• Geschichte Pythagoras
  • P. Ruppaner
  • 21.07.2020
  • Mathematik
  • Flächen
  • M
  • 9
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • 1
    Fülle die Lücken mit den richtigen Begriffen
    500
    1x
    hundert
    1x
    Mathematiker
    1x
    Pythagoras
    1x
    rechtwinkligen
    1x
    Schriftliches
    1x
    • Ca. Jahre vor Christus lebte in Griechenland ein Gelehrter
      namens . Vermutlich wuchs er als Sohn eines
      Kaufmanns auf der Insel Samos auf. Er war ein
      und fand heraus, dass die Summe der
      Quadrate der beiden kürzeren Seiten das Quadrat der längeren
      Seite ergibt und dies nicht nur in einem speziellen rechtwinkligen
      Dreieck, sondern in allen Dreiecken. Heute kennen wir den Satz des Pythagoras so:




      Ob der erste Beweis wirklich von Pythagoras erbracht worden ist, kann man heute nicht genau nachweisen, da von ihm nichts erhalten ist. Jedenfalls trägt der Satz nun einen Namen. Der Grieche Euklidische behandelte ihn etwa 200 Jahre später in seinem großen Lehrbuch Elemente und gibt auch den ersten erhaltenen Beweis. Bis heute gibt es weitaus mehr als Beweise für den Satz des Pythagoras.

    a2+b2=c2\gdef\cloze#1{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}} a^2+b^2=c^2