• Adverbien
  • Patricia Schmidt
  • 21.07.2020
  • Deutsch
  • Rechtschreibung
  • E (Expertenstandard)
  • 7
  • Einzelarbeit
  • Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Adverbien

Mit Adverbien beschreibt man die Umstände einer Tätigkeit, eines Ereignisses oder eines Zustandes näher.


Es gibt 4 verschiedene Typen von Adverbien:
- Adverbien der Zeit (z.B. jetzt, heute)
- Adverbien des Ortes (z.B. dort, draußen)
- Adverbien der Art und Weise (z.B. gerne, so)
- Adverbien des Grundes (deshalb, darum)

Merkmale von Adverbien

- Sie bestehen nur aus einem einzigen Wort, sie werden also zusammengeschrieben
- Sie verändern sich nicht, d.h. man kann sie in der Regel nicht steigern
- Man kann mit W-Fragen nach ihnen fragen
- Adverbien werden immer klein geschrieben

Adverbien der Zeit


Sie geben Auskunft darüber, wann etwas geschieht.


Fragen: Wann? Wie lange?


Beispiele:
Gestern, heute, jetzt,
zurzeit, ...

Adverbien des Grundes


Sie geben Auskunft darüber, warum etwas geschieht.


Fragen: Weshalb? Wozu? Warum?


Beispiele:
darum, demzufolge, deshalb, ...

Adverbien des Ortes


Sie geben Auskunft darüber, wo etwas geschieht.


Fragen: Wo? Woher? Wohin?


Beispiele:
dort, draußen,
überall, hinunter, ...

Adverbien der Art und Weise


Sie geben Auskunft darüber, wie etwas geschieht.


Fragen: Wie?


Beispiele:
vielleicht, allein,
keinesfalls, ...