• Signalwörter markieren -1-
  • Patricia Schmidt
  • 21.07.2020
  • Deutsch
  • Rechtschreibung
  • R (Regelstandard)
  • 7
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Markiere in den folgenden Sätzen die Signalwörter für die Nominalisierungen.

Schreibe die Sätze anschließend richtig ab - achte auf die korrekte Groß- und Kleinschreibung.



Beispiel:

ICH WÜNSCHE DIR ZUM GEBURTSTAG ALLES GUTE.



Verbesserung: Ich wünsche dir zum Geburtstag alles Gute.

HEUTE STEHT NICHTS NEUES IN DER ZEITUNG.

1
Heute steht nichts Neues in der Zei­tung.

ICH HABE SCHON VIEL GUTES ÜBER DIESE DIÄT GEHÖRT.

2
Ich habe schon viel Gutes über diese Diät ge­hört.

DASS MAN FÜRS ANGELN EINEN ANGELSCHEIN BRAUCHT, WUSSTE ICH NICHT.

3
Dass man fürs An­geln einen An­gel­schein braucht, wuss­te ich nicht.

BEIM SPAZIERENGEHEN HABEN WIR ÜBER VIELE INTERESSANTE DINGE GEREDET.

4
Beim Spa­zie­ren­ge­hen haben wir über viele in­ter­es­san­te Dinge ge­re­det.

AUF DEM SCHILD STEHT, DASS DAS FÜTTERN DER ENTEN VERBOTEN IST.

5
Auf dem Schild steht, dass das Füt­tern der Enten ver­bo­ten ist.

GEDANKENÜBERTRAGUNG HEIßT, SICH VERSTÄNDIGEN ZU KÖNNEN OHNE ZU REDEN.

6
Ge­dan­ken­über­tra­gung heißt, sich ver­stän­di­gen zu kön­nen ohne zu reden.
(Ach­tung, hier gibt es kein Si­gnal­wort!)
x