• Gestern, heute, morgen?
  • Patricia Schmidt
  • 21.07.2020
  • Deutsch
  • Sprachwissen
  • R (Regelstandard)
  • 5
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Tim
„Schau mal, Mila, es gibt be­stimm­te Wör­ter, an denen man die Zeit er­ken­nen kann."
Mila
„Komm, wir schau­en uns das mal ge­nau­er an."
1
Ordne fol­gen­de Wör­ter den rich­ti­gen Spal­ten in der Ta­bel­le zu:

jetzt, in einer Stun­de, heute Abend, letz­tes Jahr, nächs­ten Monat, so­fort, in ei­ni­gen Jah­ren, bald, heute, im Mo­ment, ges­tern, über­mor­gen, frü­her, vor­ges­tern, vor einer Mi­nu­te, da­mals, nun, un­mit­tel­bar

Ver­gan­ge­nes

Ge­gen­wär­ti­ges

Zu­künf­ti­ges

letztes Jahr

jetzt

in einer Stunde

gestern

sofort

heute Abend

früher

heute

nächsten Monat

vorgestern

im Moment

in einigen Jahren

vor einer Minute

nun

bald

damals

unmittelbar

übermorgen

2
Ordne die vier Zeit­for­men rich­tig zu.
Futur
Perfekt
Präsens
Präteritum
  • Ver­gan­ge­nes: Präteritum, Perfekt
  • Ge­gen­wär­ti­ges: Präsens
  • Zu­künf­ti­ges: Futur
3
Bilde für jede Zeit­form einen Bei­spiel­satz mit den Wör­tern aus der Ta­bel­le oben.
Schrei­be deine Sätze auf ein Ex­tra­blatt.
4
Schrei­be eine klei­ne Ge­schich­te in der Zeit­form dei­ner Wahl. Be­nut­ze mög­lichst viele Wör­ter aus der Ta­bel­le, die die Zeit an­zei­gen.
Schrei­be die Ge­schich­te auf ein Ex­tra­blatt und zeige sie dei­nem Lern­be­glei­ter.
Meine aus­ge­wähl­te Zeit­form:

Clus­ter zur Ideen­fin­dung mei­ner Ge­schich­te:

x