• Die vier Fälle
  • daria.buse
  • 21.07.2020
  • Deutsch
  • Sprachwissen
  • E
  • 5
  • Einzelarbeit
  • Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Tim
Hey Mila, ich habe einen echten Fall entdeckt!
Naja, genau genommen sind es sogar vier.
Mila
Boaaah du meinst einen echten Mordfall?
Tim
Haha nein, ich meine die vier Fälle des Nomens. Aber ein bisschen
hat es schon was mit Dedektivarbeit zu tun, wenn man den
richtigen Fall herausfinden will.
Mila
Klingt spannend und auf jeden Fall ungefährlicher als Mord!
Tim
Also das gleiche Nomen kann in vier unterschiedlichen Fällen stehen und verändert sich dadurch leicht. Diese Fälle haben alle Fachbegriffe. Schau mal unten!
Mila
Uiii, um die Veränderung zu erkennen, muss man wirklich genau hinsehen. Wie ein Detektiv! Aber wie bekommt man die Fälle raus?
Tim
So, wie es auch ein richtiger Detektiv macht. Fragen stellen! Ich zeig es dir!
Die vier Fälle

1. Fall: Der Nominativ

Beispiel: Der Mann fragt Tim nach dem Weg.

Frage: Wer oder was fragt Tim nach dem Weg?

Antwort: Der Mann.

2. Fall: Der Genitiv

Beispiel: Der Name des Mannes ist Hugo Kasper.

Frage: Wessen Name ist Hugo Kasper?

Anwort: (Der Name) des Mannes.

3. Fall: Der Dativ

Beispiel: Tim zeigt dem Mann den Weg.

Frage: Wem zeigt Tim den Weg?

Antwort: Dem Mann.

4. Fall: Der Akkusativ

Beispiel: Tim sieht den Mann an und dieser bedankt sich.

Frage: Wen oder was sieht Tim an?

Antwort: Den Mann.

Schlaubergertipp: Jeder Fall hat im Singular einen eigenen Artikel!