• Aktiv und Passiv verwenden
  • Patricia Schmidt
  • 21.07.2020
  • Deutsch
  • Sprachwissen
  • E (Expertenstandard)
  • 5
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Tim
„Schau mal Mila - der Teich ist voller Blätter. Die müssen aufgesammelt werden."
Mila
„Ok, los gehts Tim! Du sammelst sie auf!"
Tim
„Alles klar. Dann kannst du jetzt üben, wie das Aktiv und das Passiv richtig gebildet werden und wann du das Passiv verwenden kannst."

A:     Tim sammelt alle Blätter auf.

B:     Alle Blätter werden aufgesammelt.

1
Vergleiche die beiden Sätze A und B. Welche Informationen erhältst du jeweils zu Tim?
Satz A: Man erhält die Information, dass Tim alle Blätter aufsammelt.
Satz B: Man erhält keine Informationen zu Tim. Man weiß nur, was mit den Blättern passiert.
2
Welcher der beiden Sätze A und B steht im Aktiv, welcher im Passiv? Verbinde die Punkte richtig miteinander.

  • Tim sammelt alle Blätter auf.
    1
  • Alle Blätter werden aufgesammelt.
    2
  • 2
    Passiv
  • 1
    Aktiv
3
Unterstreiche in Satz A das Akkusativobjekt (Wen oder was?). Beschreibe, was mit dem Akkusativobjekt in Satz B passiert.
Satz A: Tim sammelte alle Blätter auf.
(wen oder was sammelt Tim auf? = alle Blätter)

Satz B: Alle Blätter wurden (von Tim) aufgesammelt.

Das Objekt alle Blätter aus dem Aktiv-Satz (Satz A) wird zum Subjekt des Passiv-Satzes (Satz B). Das Satzglied wechselt also seine Funktion und Stellung im Satz.
4
Erkläre, wie die Verben in Satz B gebildet werden.
Das Prädikat 'werden aufgesammelt' in Satz B wird gebildet aus:
Konjugierte Form des Hilfsverbs 'werden' im Präsens + Partizip II (Verb mit -ge) von 'aufsammeln'