• Nominalgruppen und Nominalisierungen
  • Patricia Schmidt
  • 21.07.2020
  • Deutsch
  • Rechtschreibung
  • M
  • 7
  • Einzelarbeit
  • Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Nominalgruppe

    Eine Nominalgruppe ist eine zusammengehörende Wortgruppe, die als Kern ein Nomen hat.

    Einfache Nominalgruppen bestehen immer mindestens aus einem Artikel und einem Nomen:

    Die Katzen

    Ein Eisbecher


    Der linke und rechte Rand der Nominalgruppe bleibt immer gleich, egal wie viele Wörter zwischen Artikel und Nomen stehen.
    Den linken Rand bildet der Artikel, den rechten Rand der Nominalgruppe bildet immer das Nomen:


    Mila mag die meiner Nachbarin gehörenden kleinen süßen Katzen.


    Nominalisierung

    Nominalisierungen sind Verben oder Adjektive, die als Nomen verwendet werden.
    Sie übernehmen dann die Funktion des Nomens im Satz und werden groß geschrieben.

    Du erkennst sie meistens an Signalwörtern wie zum Beispiel einem Artikel oder einer Präposition:


    Mir macht das viele Lernen Spaß.


    Das Betreten des Rasens ist verboten.


    Ich habe mich beim Spielen verletzt.


    Zum Lesen brauche ich eine Brille.

    Beispiele für Präpositionen:

    im        (= in dem)

    beim   (= bei dem)

    zum     (= zu dem)

    am       (= an dem)

    Tipp

    Auch bei den Präpositionen, z.B. 'beim', ist immer ein Artikel enthalten: Bei dem