• Hauptteil
  • cora.preiser
  • 21.07.2020
  • Deutsch
  • Schreiben
  • M (Mindeststandard)
  • 5
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Haupt­teil

Im Haupt­teil er­fährt man, was in einer Ge­schich­te ei­gent­lich pas­siert.

Der Haupt­teil ent­hält auch den Hö­he­punkt ( =das Span­nends­te,  Lus­tigs­te, Trau­rigs­te, Gru­se­ligs­te)  der Ge­schich­te.

Damit deine Ge­schich­te schön klingt und an­ge­nehm zu lesen ist, soll­test du ganz genau be­schrei­ben.

Be­nut­ze hier­für Ad­jek­ti­ve (Wie-​Wörter).

1
Lies dir den fol­gen­den Haupt­teil durch, un­ter­strei­che den Hö­he­punkt und schrei­be alle sie­ben Ad­jek­ti­ve her­aus.

3 Haupt­teil

Bald er­reich­ten wir einen ge­pfleg­ten Grill­platz. Dort stell­ten wir un­se­re Fahr­rä­der ab, um eine Pause zu ma­chen. Wir pack­ten unser le­cke­res Ves­per aus und be­gan­nen zu essen. Um uns herum war es ab­so­lut still. Plötz­lich gab es einen lau­ten Knall! Was war ge­sche­hen? Der Schlauch am Hin­ter­rad mei­nes neuen Fahr­rads war ge­platzt. An Flick­zeug hat­ten wir na­tür­lich nicht ge­dacht.

Rat­los schau­ten wir uns an und uns wurde klar, dass unser Aus­flug hier wohl enden wür­den.

Adjektive:
ge­pfleg­ten
le­cke­res
still
lau­ten
neuen
rat­los
klar
2
Schrei­be den Haupt­teil bis zum Hö­he­punkt ab und und schrei­be einen ei­ge­nen, span­nen­den Hö­he­punkt.
Viel­leicht knallt in dei­ner Ge­schich­te etwas an­de­res? No­tie­re deine Über­le­gun­gen als Stich­wör­ter.
Un­ter­strei­che in dei­nem Haupt­teil die Ad­jek­ti­ve.
Stich­wör­ter:
(Bei­spiel­lö­sung) ein Schuss? ver­steck­ten uns war­te­ten nichts pas­sier­te Fuß schlief ein woll­ten ab­hau­en beim Weg­fah­ren mark­ten wir: Rei­fen ist ge­platzt

3 Haupt­teil

(Bei­spiel­lö­sung)

Bald er­reich­ten wir einen ge­pfleg­ten Grill­platz. Dort stell­ten wir un­se­re Fahr­rä­der ab, um eine Pause zu ma­chen. Wir pack­ten unser le­cke­res Essen aus und be­gan­nen zu essen. Um uns herum war es ab­so­lut still. Plötz­lich gab es einen lau­ten Knall! Meine Freun­din und ich zuck­ten er­schro­cken zu­sam­men und schau­ten uns mit gro­ßen Augen an. Atem­los sagte ich zu ihr: „Das war be­stimmt ein Schuss! Lass uns weg­ren­nen und uns da hin­ter den Bü­schen ver­ste­cken! Sie nick­te ner­vös und gleich­zei­tig rann­ten wir los. Ängst­lich mach­ten wir uns hin­ter der Hecke ganz klein. Wir waren mucks­mäus­chen­still.Wir war­te­ten, aber nichts pas­sier­te. Nach einer Weile schlief mein rech­ter Fuß ein. Ich sah, dass auch meine Freun­din un­ru­hig hin und her rutsch­te. Sie flüs­ter­te leise: „Mir ist das total un­heim­lich. Komm, wir schnap­pen un­se­re Fahr­rä­der und hauen schnell von hier ab! In Re­kord­zeit waren wir bei un­se­ren Rä­dern und spran­gen auf.
Doch schon nach we­ni­gen Me­tern wurde uns klar, was da so laut ge­knallt hatte:
Mein Hin­ter­rei­fen, denn der war jetzt platt!
x