• Die Berechnung der Inflation
  • jule.weisshaar
  • 26.06.2023
  • WBS
  • E (Expertenstandard)
  • 8
  • Einzelarbeit
  • Inputmaterial
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Schau dir den Film an und be­ar­bei­te an­schlie­ßend Auf­ga­be 2.
2
Fülle den Lü­cken­text aus

Um die Er­hö­hung oder Sen­kung von Lücke fest­zu­stel­len, er­mit­teln das sta­tis­ti­sche Lan­des­amt und das Lücke in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den die Prei­se von un­ter­schied­li­chen Gü­tern. Dafür gibt es so­ge­nann­te Lücke, die z.B in Ge­schäf­te gehen und die Prei­se immer wie­der neu er­mit­teln. Da es nicht mög­lich wäre, die Prei­se aller Waren und Dienst­lei­tun­gen zu mes­sen , gibt es den re­prä­sen­ta­ti­ven Lücke . In ihm be­fin­det sich die Aus­wahl der Güter und Dienst­leis­tun­gen, für die Prei­se fest­ge­stellt wer­den. Die Güter im Wa­ren­korb sind in ver­schie­de­ne Lücke ein­ge­teilt. Wel­che Ka­te­go­rien im Wa­ren­korb sind, wird durch eine Be­fra­gung der Men­schen fest­ge­legt, die alle Lücke Jahre statt­fin­det. Aus den er­ho­be­nen Prei­sen wird dann der Lücke be­rech­net, der die Preis­än­de­run­gen der Güter und Dienst­leis­tun­gen an­zeigt, die die Haus­hal­te kon­su­mie­ren. Die Lücke gibt an, wie sich der Ver­brau­cher­preis­in­dex im Ver­gleich zum Vor­jahr ver­än­dert hat, also um wie viel Pro­zent die Prei­se im Durch­schnitt ge­stie­gen oder ge­sun­ken sind.

Das Ba­sis­jahr

Bei der Be­rech­nung des Ver­brau­cher­preis­in­dex ver­gleicht man die Prei­se des ak­tu­el­len Jah­res immer mit einem fes­ten Jahr in der Ver­gan­gen­heit, das so­ge­nann­te Ba­sis­jahr. Es wird immer wie­der neu fest­ge­legt. Der Ver­brau­cher­preis­in­dex des Ba­sis­jah­res ist immer 100.

Das Be­richts­jahr

Das Jahr, für das die In­fla­ti­ons­ra­te oder der Ver­brau­cher­preis­in­dex er­mit­telt wer­den soll.

For­mel für den Ver­brau­cher­preis­in­dex:



VPI= (Wa­ren­korb des Be­richts­jah­res in Euro / Wa­ren­korb des Ba­sis­jah­res in Euro) x100

For­mel für die In­fla­ti­ons­ra­te:



((Preis­in­dex Berichtsjahr-​Preisindex Vor­jahr) / Preis­in­dex Vor­jahr) x100

Re­chen­bei­spiel

Die fol­gen­de Ta­bel­le zeigt einen er­fun­de­nen Wa­ren­korb an, der nur aus Erd­bee­ren und Cola be­steht. Dar­un­ter fin­dest du die Be­rech­nung des Ver­brau­cher­preis­in­dex und der In­fla­ti­ons­ra­te der bei­den Jahre 2022 und 2023.



Ba­sis­jahr 2021

2022

2023

An­zahl ge­kauf­ter Erd­beer­schach­teln

20

20

20

Preis pro Schach­tel

3,20 Euro

3,30 Euro

3,35 Euro

An­zahl ge­kauf­ter Fla­schen Cola

18

18

18

Preis pro Fla­sche

2,30 Euro

2,35 Euro

2,45 Euro

Wa­ren­korb Ba­sis­jahr:

20 x 3,20 = 64 Euro

18 x 2,30 = 41,40 Euro

64 + 41,40 = 105,4 Euro

Be­rech­nung VPI 2022:

(108,30 / 105,4) x 100 = 102, 75

Be­rech­nung In­fla­ti­ons­ra­te 2022:

((102,75-100) / 100) x 100= 2,75%

Wa­ren­korb 2022:

20 x 3,30 = 66 Euro

18 x 2,35 = 42,30 Euro

66+42,30 = 108,30 Euro

Be­rech­nung VPI 2023:

(111,10 / 105,4) x 100 = 105,41

Wa­ren­korb 2023

20 x 3,35 = 67 Euro

18 x 2,45 = 44,10 Euro

67 + 44,10 = 111,10 Euro

Be­rech­nung In­fla­ti­ons­ra­te 2023:

((105,41-102,75) / 102,75) x 100 = 2,58%

3
Im Land der Träu­me gibt es nur 2 Güter, näm­lich Eis und Fanta. Des­halb be­steht der Wa­ren­korb dort auch nur aus die­sen 2 Gü­tern.
  • Be­rech­ne den Ver­brau­cher­preis­in­dex und die In­fla­ti­ons­ra­te vom Land der Träu­me für das Jahr 2022 und 2023.



Ba­sis­jahr 2021

2022

2023

An­zahl ge­kauf­ter Eis­ku­geln

22

22

22

Preis pro Kugel

1,20 Euro

1,30 Euro

1,35 Euro

An­zahl ge­kauf­ter Fla­schen Fanta

26

26

26

Preis pro Fla­sche

3 Euro

3,05 Euro

3,15 Euro

Be­rech­nung VPI 2022:

Be­rech­nung In­fla­ti­ons­ra­te 2022:

Be­rech­nung VPI 2023:

Be­rech­nung In­fla­ti­ons­ra­te 2023:

Ka­te­go­rien im Wa­ren­korb

In der nach­fol­gen­den Gra­fik siehst du den Wa­ren­korb, der 2020 für die Be­rech­nung des Ver­brau­cher­preis­in­dex und der In­fla­ti­ons­ra­te ge­nutzt wurde. Die ein­zel­nen Ab­schnit­te des Krei­ses stel­len die Ka­te­go­rien des Wa­ren­korbs dar. je grö­ßer die Ab­schnit­te sind, desto mehr Ge­wicht haben sie im Wa­ren­korb, das heißt desto mehr Geld geben Men­schen im Durch­schnitt von ihrem Ein­kom­men dafür aus.

Bild­un­ter­schrift
4
Be­trach­te die Ge­wich­tung des Wa­ren­korbs 2020.
  • Wel­che Ka­te­go­rien hät­test du in dei­nem ganz per­sön­li­chen Wa­ren­korb? Wofür gibst du dein Ta­schen­geld im Jahr aus? Kreu­ze an und er­gän­ze durch ei­ge­ne Ideen.
5
Was ge­hört in dei­nen Wa­ren­korb?
x