• Eine Welt ohne Nomen
  • Tanja Schöler
  • 19.10.2020
  • Deutsch
  • Sprachwissen
  • M (Mindeststandard)
  • 5
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Tim
„Mila, stell dir vor, es gäbe keine Nomen auf der Welt!"
Mila
„Wie würden wir dann wohl sprechen?"
Tim
„Lass uns ein Experiment machen. "
Mila
„Au ja! Was für eins?"
Tim
„Ich lese dir einen Text aus der Zeitung vor und lasse die Nomen weg und wir schauen mal, was passiert."
Mila
„OK, schieß los!"
1
Schreibe die Nomen richtig in die Felder!
Bein
2x
Bericht
1x
Karton
3x
Katzen
4x
Katzenbabies
1x
Peter
1x
Struppi
1x
Tierheim
1x
Tür
1x
Untersuchungen
1x
Wald
1x
Zuhause
2x
  • Katzen im Karton ausgesetzt
    Dieser Bericht soll den zwei Katzen im Karton helfen, ein neues Zuhause zu finden. Knapp 300 Katzen werden derzeit im Tierheim betreut. Zu ihnen gehören auch Peter und Struppi, zwei süße Katzenbabies. Sie wurden im Wald geboren und in einem Karton vor der Tür abgestellt. Die beiden waren sehr schwach und bei einer war das Bein verletzt. Nach umfangreichen Untersuchungen konnte das Bein gerettet werden. Beiden Katzen geht es jetzt gut und sie würden sich über ein Zuhause freuen.
2
Schreibe einen kurzen Text über dein heutiges Frühstück und verwende dabei keine Nomen.
3
Könntest du dir eine Welt ohne Nomen vorstellen? Begründe deine Meinung.