• Elemente eines Nature-Journals
  • Isabel Derichs (CDHS)
  • 07.02.2024
  • Biologie
  • M (Mindeststandard)
  • 5, 6, 7, 8
  • Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Bevor du den fol­gen­den Text liest: Sieh dir das Bild genau an. Was für Struk­tu­ren kom­men dir be­kannt vor, wel­che sind neu? Sieht deine Seite ähn­lich aus? Was ist an­ders? Was ge­fällt dir, was magst du nicht?





Hier ist eine bei­spiel­haf­te Seite eines Na­tu­re Jour­nals. Du siehst, wie Datum, Wet­ter, etc. dar­ge­stellt sind. Eine Blind­zeich­nung ist dabei und ein ab­ge­paus­tes Blatt mit mehr De­tails. Es ste­hen ei­ni­ge be­schrei­ben­de Wör­ter und auch Zah­len dabei. Au­ßer­dem sieht man einen per­sön­li­chen Kom­men­tar zu den Far­ben des Blat­tes. Was neu ist, sind eine Über­schrift und der Kas­ten neben den Daten. Was ist nun die­ser Kas­ten?



Was man auch ma­chen kann, um sich ein wenig auf den Ort ein­zu­las­sen, an dem man sich be­fin­det, ist, mit allen Sin­nen den Ort zu er­kun­den.

Laufe ein wenig herum und no­tie­re dir, was du siehst, hörst, schmeckst, riechst und fühlst. Das kannst du auch mit Sym­bo­len sor­tie­ren, wenn du magst.



Auch eine Über­schrift wurde hin­zu­ge­fügt. Meist weiß man, wenn man an­fängt zu be­schrei­ben und zu zeich­nen, noch nicht, was das ge­ra­de ist, das man ab­bil­det. Eine Mög­lich­keit wäre also, Platz zu las­sen für eine klei­ne Über­schrift und zu einem spä­te­ren Zeit­punkt die Struk­tur zu be­stim­men, die man ab­ge­bil­det hat.



Auch noch ein wich­ti­ger Punkt sind per­sön­li­che Kom­men­ta­re des Wahr­ge­nom­me­nen. In der Wis­sen­schaft bleibt man neu­tral und be­schrei­bend. Das nennt man auch ob­jek­tiv. Doch das Na­tu­re Jour­nal ist kein wis­sen­schaft­li­ches Tool (das kann es sein, ist es aber nicht in ers­ter Linie). Es stellt dein Er­le­ben dar.



Und nun ganz wich­tig: Mach dein Na­tu­re Jour­nal zu dei­nem Ding! Du fin­dest Zah­len und Wis­sen­schaft total span­nend? Cool! Ver­miss alles, zähle, werte aus, er­stel­le Gra­phen! Du bist künst­le­risch be­geis­tert? Dann zeich­ne! Du liebst Worte? Dann mach dir No­ti­zen, du musst nichts zeich­nen oder ver­mes­sen! Hier geht es um dein Er­le­ben und Er­fah­ren.

Bild­un­ter­schrift
x