• Gelingensnachweis
  • Friederike.Hruza
  • 21.09.2023
  • WBS
  • R (Regelstandard), E (Expertenstandard)
  • 8
  • Einzelarbeit
  • Gelingensnachweis
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Brut­to­in­lands­pro­dukt

1
Ver­voll­stän­di­ge die un­ten­ste­hen­den Sätze.

LÖ­SUN­GEN EIN­TRA­GEN IN DIE LÜ­CKEN!
Beim Brut­to­in­lands­pro­dukt wird der Wert aller pro­du­zier­ten Güter und Dienstleistungen in einer na­tio­na­len Volkswirtschaft er­fasst und gemessen.



Das Brut­to­in­lands­pro­dukt ist ein Maß und be­inhal­tet alles, was in einer Volks­wirt­schaft produziert wird und auf denMärkte ver­kauft wird.



Das Brut­to­in­lands­pro­dukt wird üb­li­cher­wei­se in einer Lan­des­wäh­rung, wie bei­spiels­wei­se dem Euro oder dem US-​Dollar, ge­mes­sen und dient als wich­ti­ges In­stru­ment zur Be­wer­tung

des wirt­schaft­li­chen Erfolg eines Lan­des.

2
Ma­te­ri­el­le und im­ma­te­ri­el­le Güter
  • Das BIP misst den Wert von Gü­tern und Dienst­leis­tun­gen, also ma­te­ri­el­len und im­ma­te­ri­el­len Gü­tern. Nenne für jedes vier Bei­spie­le:

ma­te­ri­el­le Güter

im­ma­te­ri­el­le Güter

Lebensmittel

Versicherungen

Kleidung

Friseurbesuch

Fahrrad

Friseurbesuch

Küchenmaschine

Girokonto

Multible-​Choice
Ach­tung, es ist je­weils nur eine Ant­wort rich­tig.

3
Die USA be­stel­len1000 VW Golf im Volks­wa­gen­werk in Nie­der­sach­sen. In wel­chem Brut­to­in­lands­pro­dukt steigt?
4
Das Brut­to­in­lands­pro­dukt wird oft ver­wen­det, um den Wohl­stand einer Volks­wirt­schaft in­ner­halb ihrer na­tio­na­len Gren­zen zu mes­sen. Was ist hier mit Wohl­stand ge­meint?
5
Herr Schulz lebt in Frei­burg und ar­bei­tet in einer Fa­brik für Au­to­tei­le Mul­house in Frank­reich. wel­chem Brut­to­in­lands­pro­dukt wird der Wert der von ihm pro­du­zier­ten Au­to­tei­le zu­ge­rech­net?
6
Frau Schmidt, eine Dame im Ru­he­stand baut in ihrem Gar­ten ei­ge­nes Obst und Ge­mü­se zum Ei­gen­ver­brauch an.
7
Herr Renz stellt Mar­me­la­de aus Obst, wel­ches er selbst an­baut her. Au­ßer­dem hat er Ho­nig­bie­nen im Gar­ten. Den Honig und die Mar­me­la­de ver­kauft er jeden Sams­tag auf dem Wo­chen­markt.
8
Das Brut­to­in­lands­pro­dukt wird ein­mal in no­mi­na­les Brut­to­in­lands­pro­dukt und in rea­les Brut­to­in­lands­pro­dukt un­ter­schie­den. Was ist der Un­ter­schied?
Lösung8
Das Brut­to­in­lands­pro­dukt wird ein­mal in no­mi­na­les Brut­to­in­lands­pro­dukt und in rea­les Brut­to­in­lands­pro­dukt un­ter­schie­den. Was ist der Un­ter­schied?
Das no­mi­na­le BIP ist das BIP ohne Be­rück­sich­ti­gung von In­fla­ti­on oder De­fla­ti­on, wäh­rend das reale BIP die In­fla­ti­ons­ra­te des Jah­res her­aus­rech­net
9
Das Brut­to­in­lands­pro­dukt ver­nach­läs­sigt man­che er­brach­ten Leis­tun­gen in­ner­halb einer Volks­wirt­schaft. Nenne drei Punk­te, die das Brut­to­in­lands­pro­dukt ver­nach­läs­sigt.
Lösung9
Das Brut­to­in­lands­pro­dukt ver­nach­läs­sigt man­che er­brach­ten Leis­tun­gen in­ner­halb einer Volks­wirt­schaft. Nenne drei Punk­te, die das Brut­to­in­lands­pro­dukt ver­nach­läs­sigt.
-​Schwarzarbeit
-​externe Kos­ten (Um­welt­zer­stö­rung)
-​unbezahlte Ar­beit (Eh­ren­amt, Haus­ar­beit
10
Auch ne­ga­ti­ve Er­eig­nis­se kön­nen po­si­tiv in das Brut­to­in­lands­pro­dukt ein­flie­ßen. Nenne ein Bei­spiel dafür und be­grün­de deine Ant­wort.
Lösung10
Auch ne­ga­ti­ve Er­eig­nis­se kön­nen po­si­tiv in das Brut­to­in­lands­pro­dukt ein­flie­ßen. Nenne ein Bei­spiel dafür und be­grün­de deine Ant­wort.
Arzt­be­such nach Un­fall

Wie­der­auf­bau nach Um­welt­ka­ta­stro­phe ect.

Ab hier musst du nur noch wei­ter­ar­bei­ten, wenn du das E Ni­veau an­strebst ☻

11
Er­klä­re warum ein hoher ma­te­ri­el­ler Le­bens­stan­dard ge­mes­sen an dem Wert der Güter und Dienst­leis­tun­gen, die man sich kau­fen kann, nicht un­be­dingt auch eine hohe Le­bens­qua­li­tät be­deu­tet.
Lösung11
Er­klä­re warum ein hoher ma­te­ri­el­ler Le­bens­stan­dard ge­mes­sen an dem Wert der Güter und Dienst­leis­tun­gen, die man sich kau­fen kann, nicht un­be­dingt auch eine hohe Le­bens­qua­li­tät be­deu­tet.
Vor­schlag: Wenn die Ver­tei­lung des er­wirt­schaf­te­ten/er­ar­bei­ten­den nicht ge­recht ist, ent­ste­hen Un­gleich­hei­ten und Be­nach­tei­li­gung am Wohl­stand.

Vor­schlag: Be­grün­dung für Wie­der­auf­bau nach Um­welt­ka­ta­stro­phe: der Wert des Wie­der­auf­baus gilt als neue Wert­schöp­fung, wobei das leid durch Zer­stö­rung nicht ein­fließt
(In­di­vi­du­el­le Ant­wor­ten auch mög­lich)
12
Kri­ti­ker des Brut­to­in­lands­pro­dukt sind der Mei­nung, dass es sich nicht zur Mes­sung des Wohl­stan­des einer Volks­wirt­schaft ei­nigt. Das Ar­gu­ment hier­bei ist, dass es ver­schie­de­ne Dinge wel­che ge­sell­schaft­lich ge­se­hen zu einem guten Leben da­zu­ge­hö­ren nicht be­rück­sich­tigt. Nenne drei Punk­te, die das BIP nicht be­rück­sich­tigt.
-​Einkommensverteilung
-​Frieden, Frei­heit und Si­cher­heit
-​Bildung, Ge­sund­heit und Le­bens­er­war­tung
13
Neben dem Brut­to­in­lands­pro­dukt gibt es auch wei­te­re Mess­grö­ßen zur Mes­sung des Wohl­stan­des einer Volks­wirt­schaft. Nenne zwei sol­cher al­ter­na­ti­ven Mess­grö­ßen und be­schrei­be kurz die we­sent­li­chen Kri­te­ri­en die­ser.
Bsp:
a.) Human De­velo­ment Index (Le­bens­er­war­tung, Schul­jah­re, Brut­to­na­tio­nal­ein­kom­men pro Kopf)
b.) Happy Pla­net Index (Le­bens­er­war­tung, Le­bens­zu­frie­den­heit, öko­lo­gi­scher Fuß­ab­druck)

Viel Er­folg!! ☻

x