• Lebenslauf eines Baums
  • Isabel Derichs (CDHS)
  • 07.02.2024
  • R (Regelstandard)
  • 5, 6, 7
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Brin­ge die Sta­di­en in die rich­ti­ge Rei­hen­fol­ge.
(1-7)
  • 3
    Reife
  • 1
    Kei­mung
  • 5
    Tod - ste­hen­des Stark­tot­holz
  • 4
    Al­ters­pha­se
  • 6
    Tod - lie­gen­des Stark­tot­holz
  • 2
    Wachs­tum
  • 7
    Tod - Schwacht­ot­holz
2
Fülle die Lü­cken.

Mit etwa 400 Jah­ren geht ein Baum in seine Al­ters­pha­se über, das Wachstum fin­det nur noch, wenn über­haupt, lang­sam statt. Wir Men­schen fäl­len Bäume zur Nut­zung des Hol­zes meist, wenn sie etwa 100-200 Jahre alt sind. Man­che Bäume wer­den sehr alt. Wenn sie ster­ben ist ihr Zweck je­doch noch nicht zu Ende. Tote Bäume bie­ten einen Lebensraum für viele Le­be­we­sen, dar­un­ter Spech­te, Käfer und auch Pilze. Ist der Baum erst ein­mal zer­setzt wird aus ihm nähr­stoff­rei­che Erde, aus der an­de­re Bäume ihre Nähr­stof­fe be­zie­hen kön­nen.

3
No­tie­re dir all die Be­stand­tei­le, die eine junge Pflan­ze zum Wach­sen braucht. Diese er­fährst du in dem Video vom vo­ri­gen Blatt.
Lösung3
No­tie­re dir all die Be­stand­tei­le, die eine junge Pflan­ze zum Wach­sen braucht. Diese er­fährst du in dem Video vom vo­ri­gen Blatt.
Was­ser, Son­nen­en­er­gie, Koh­len­di­oxid, Stick­stoff, Phos­phor, Mi­ne­ra­li­en.
4
Was sind die ers­ten Struk­tu­ren, die eine junge Pflan­ze aus­bil­det?
5
Wie wer­den die En­er­gie­fa­bri­ken in den Zel­len der Pflan­zen ge­nannt?
6
Nenne die Nah­rung einer Pflan­ze.
Lösung6
Nenne die Nah­rung einer Pflan­ze.
Zu­cker.
x