• Notizenarten
  • Isabel Derichs (CDHS)
  • 07.02.2024
  • M (Mindeststandard)
  • 5, 6, 7
  • Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Du weißt nun, wie du In­for­ma­tio­nen sinn­voll durch­su­chen kannst. Doch über die Art und Weise, wie man sie no­tie­ren kann, hast du viel­leicht noch nicht nach­ge­dacht. Hier­bei gibt es im Prin­zip kein "rich­tig" oder "falsch". Die No­ti­zen müs­sen für DICH ver­ständ­lich sein und im bes­ten Falle über­sicht­lich.

Hier ein paar Ideen, wie man No­ti­zen an­fer­ti­gen kann:

Stich­punk­te

Mind­map / Con­cept­map

Um es etwas gra­fi­scher zu ge­stal­ten könn­test du deine No­ti­zen in Form einer Mind­map an­le­gen. Star­te mit dem Ober­the­ma in der Mitte und ver­äst­le die ein­zel­nen In­for­ma­tio­nen immer wei­ter.

Gilt es ge­wis­se Be­zie­hun­gen und Zu­sam­men­hän­ge dar­zu­stel­len, hilft eine Con­cept­map: Zeich­ne be­schrif­te­te Pfei­le und Li­ni­en zwi­schen man­chen Punk­ten, die du ver­bin­den möch­test.

Ganz klas­sisch kannst du dir Stich­punk­te ma­chen, von oben nach unten run­ter­schrei­ben und ge­ge­be­nen­falls ein paar Über­schrif­ten ein­fü­gen.

Zeich­nun­gen und Bil­der

Man­chen Men­schen hilft es, Dinge zu zeich­nen oder klei­ne Icons und Emo­jis ein­zu­fü­gen. Viel­leicht liegt dir diese Art der No­ti­zen und du könn­test bei­spiels­wei­se einen Ma­ri­en­kä­fer zeich­nen und rings­her­um mit Pfei­len ver­se­hen, an denen Be­schrei­bun­gen und In­for­ma­tio­nen ste­hen.

Oder etwas ganz an­de­res..!

Oder du kom­bi­nierst all diese Me­tho­den! Viel­leicht schreibst du deine No­ti­zen auch rück­wärts auf, weil es ein­präg­sa­mer ist. Nur eine Regel ist beim Notizen-​machen wirk­lich wich­tig: Sie soll­ten für dich funk­tio­nie­ren. Wenn du kreuz und quer über ein Blatt krit­zelst - aber das genau dein Ding ist, dann tu es! Pro­bie­re ver­schie­de­ne Me­tho­den aus, um her­aus­zu­fin­den, was dir am bes­ten hilft, um In­for­ma­tio­nen zu struk­tu­rie­ren, wie­der zu fin­den und zu be­hal­ten.

x