• Roter Faden 1
  • PeJo
  • 21.03.2024
  • Deutsch
  • Schreiben
  • M (Mindeststandard)
  • 5
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Drei Ge­schich­ten zum Start

Der Kater im Vo­gel­haus

Ein grau­er Kater na­mens Max streif­te durch den Gar­ten. Neu­gie­rig ent­deck­te er ein Vo­gel­haus. Un­be­ach­tet klet­ter­te er hin­ein. Plötz­lich flat­ter­ten Vögel auf­ge­regt umher. Max war ge­fan­gen. Mit einem zu­frie­de­nen Schnur­ren döste er ein. Der Kater im Vo­gel­haus fand einen un­er­war­te­ten, aber ge­müt­li­chen Un­ter­schlupf.

Flie­gen wir nach Afri­ka

Sarah und Ben träum­ten von Aben­teu­ern. Flie­gen wir nach Afri­ka!, schlug Ben vor. Sarah stimm­te be­geis­tert zu. Sie plan­ten ihre Reise, be­sorg­ten Ti­ckets und pack­ten ihre Kof­fer. Am Flug­ha­fen strahl­ten sie vor Auf­re­gung. Die Ma­schi­ne hob ab, und ihre Her­zen folg­ten. In Afri­ka war­te­ten Sa­fa­ri, exo­ti­sche Tiere und un­ver­gess­li­che Er­leb­nis­se auf sie.



Meine schlim­me Schwes­ter

Mona war meine jün­ge­re Schwes­ter und eine Plage. Mona war ein­fach meine be­son­de­re Schwes­ter. Ihre fre­che Art brach­te mich oft zum La­chen. Doch als ich trau­rig war, war sie meine Trös­te­rin. Trotz all ihrer Strei­che lieb­te ich sie über alles. Sie sti­bitz­te Sü­ßig­kei­ten, zer­stör­te meine Spiel­sa­chen und lach­te über meine Ängs­te. Denn hin­ter ihrer schlim­men Fas­sa­de ver­barg sich ein Herz aus Gold.

.



Was ist der rote Faden?

Wenn du eine Ge­schich­te schreibst, soll­test du den roten Faden nicht ver­lie­ren.

Der rote Faden ist wie ein Weg­wei­ser durch deine Ge­schich­te, der Leser soll den Ab­lauf immer klar er­ken­nen kön­nen.

Man meint damit, dass du dei­nen Haupt­ge­dan­ken, dein lei­ten­des Thema nicht aus den Augen ver­lierst.

Die so­ge­nann­ten Leit­wör­ter füh­ren durch dei­nen Text und un­ter­stüt­zen den roten Faden.

Sie ver­bin­den die ein­zel­nen Ab­schnit­te mit­ein­an­der und zei­gen, wie die ver­schie­de­nen Teile zu­sam­men­hän­gen.

Ent­de­cke den roten Faden!

1
Wel­che Ge­schich­te hat einen roten Faden, wel­che nicht?
Wähle aus!

Leit­wör­ter - Un­ter­stüt­zer des roten Fa­dens

2
Fabel von Äsop
Ordne die Leit­wör­ter in den Text ein!
aufsperrte
entfiel
Käse
loben
Raben Art
Schmeicheleien
törichten
  • Ein Rabe hatte einen Käse ge­stoh­len, flog damit auf einen Baum und woll­te dort seine Beute in Ruhe ver­zeh­ren. Da es aber der Raben Art ist, beim Essen nicht schwei­gen zu kön­nen, hörte ein vor­bei­kom­men­der Fuchs den Raben über dem Käse kräch­zen.
  • Er lief eilig hinzu und be­gann den Raben zu loben: »O Rabe, was bist du für ein wun­der­ba­rer Vogel! Wenn dein Ge­sang eben­so schön ist wie dein Ge­fie­der, dann soll­te man dich zum König aller Vögel krö­nen!«
  • Dem Raben taten diese Schmeicheleien so wohl, dass er sei­nen Schna­bel weit aufsperrte, um dem Fuchs etwas vor­zu­sin­gen. Dabei entfiel ihm der Käse. Den nahm der Fuchs be­händ, fraß ihn und lach­te über den törichten Raben.
3
Vor­le­ser und Zu­hö­rer (Tan­dem)
Sucht euch in Part­ner­ar­beit ein Buch aus der Bi­blio­thek,
das euch in­ter­es­siert.
Es soll­te ei­ni­ge kurze Ge­schich­ten ent­hal­ten.
Einer von euch in der Vor­le­ser, der an­de­re der Zu­hö­rer.
Ma­te­ri­al:
ein gro­ßer Bogen Pa­pier und ei­ni­ge Pa­pier­kärt­chen,
ein roter Faden,
ei­ni­ge Stif­te
  • Va­ri­an­te 1:
    auf den Pa­pier­kärt­chen ste­hen die Leit­wör­ter auf­ge­schrie­ben
    (wer­den vom Lern­part­ner vor­be­rei­tet)
    der Zu­hö­rer legt, wäh­rend die Ge­schich­te vor­ge­le­sen wird, rechts und links an den roten Faden die Leit­wör­ter auf
    am Ende der Ge­schich­te be­sprecht noch ein­mal, ob die Lö­sung ge­lun­gen ist
  • Va­ri­an­te 2:
    der Zu­hö­rer schreibt wäh­rend des Vor­le­sens die Leit­wör­ter auf Pa­pier­kärt­chen und legt sie an den roten Faden
    am Ende der Ge­schich­te be­sprecht noch ein­mal, ob die Lö­sung ge­lun­gen ist

Zeig, was du kannst!

4
Be­ar­bei­ten die fol­gen­den Auf­ga­ben!
  • Lies die Ge­schich­te, die da­ne­ben ver­linkt ist!
  • Schrei­be die Leit­wör­ter, den roten Faden, zur Ge­schich­te unten auf!
Lösung4
Be­ar­bei­ten die fol­gen­den Auf­ga­ben!
ver­las­se­nes Haus, Dorf­be­woh­ner, mu­ti­ge Kin­der, Emma, Lukas, be­tra­ten, Schat­ten, ver­fal­len­de Gänge, geis­ter­haf­te Stim­me, Ge­heim­nis, Mu­ti­gen, Raum, Ta­ge­buch, Wahr­heit, er­zähl­ten
5
Ordne die Ge­schich­te Das Zau­ber­instru­ment an­hand der mar­kier­ten Leit­wör­ter!
(1-7)
  • 3
    Als sie es spiel­te, er­füll­te eine ma­gi­sche Me­lo­die den Raum.
  • 1
    In einem An­ti­qui­tä­ten­la­den fand Sarah ein ver­ges­se­nes Cello.
  • 5
    Es war ein Tor zu einer an­de­ren Welt.
  • 4
    Doch bald merk­te Sarah, dass das Cello mehr war als nur ein In­stru­ment.
  • 6
    Mit jedem Ton öff­ne­te sich eine neue Tür der Fan­ta­sie.
  • 2
    Es besaß einen zau­ber­haf­ten Klang.
  • 7
    Von nun an be­glei­te­te das Zau­ber­instru­ment sie auf un­ver­gess­li­chen Aben­teu­ern.
x