• Tiere der Umgebung (R)
  • Isabel Derichs (CDHS)
  • 07.02.2024
  • Biologie
  • R (Regelstandard)
  • 5, 6, 7
  • Gelingensnachweis
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Stel­le die fünf Tiere kurz vor, über die du dich im Laufe der Be­ar­bei­tung die­ses und des letz­ten Ma­te­ri­al­pa­kets in­for­miert hast.
Pro Tier hast du eine Seite Platz. Du darfst einen Fließ­text schrei­ben, Stich­punk­te ma­chen, eine Mind­map an­le­gen, Bil­der mit No­ti­zen malen, und und und...
Be­ach­te dabei fol­gen­des:
  • Schrei­be le­ser­lich! Dein / Deine Club­lei­ter*in soll schließ­lich lesen kön­nen, was du schreibst.
  • Be­hal­te, wie immer, das Ziel vor Augen. Du sollst be­wei­sen, dass du das Tier er­ken­nen kannst, wenn du auf es triffst, soll­test Ba­sis­in­for­ma­tio­nen wis­sen (Er­näh­rung, Le­bens­raum) und viel­leicht ein oder zwei in­ter­es­san­te Fak­ten, die Be­su­cher au­ßer­dem noch in­ter­es­sie­ren könn­ten.



1
Tier­art 1
6 / 6
2
Tier­art 2
6 / 6
3
Tier­art 3
6 / 6
4
Tier­art 4
6 / 6
5
Tier­art 5
6 / 6
Du hast von 30 Punkten erreicht (bestanden bei 25 Punkten).

Be­reit?
Los geht's!



Be­wer­tung der No­ti­zen:

Aus­se­hen, Ba­sis­in­for­ma­tio­nen und in­ter­es­san­te Zu­satz­in­fo be­dient: 1 Punk­te

Aus­führ­lich­keit der In­for­ma­tio­nen: bis zu 4 Punk­te

Fal­sche An­ga­ben: ein­zel­ne Mi­nus­punk­te

Ziel vor Augen und nicht zu viele, un­ko­or­di­nier­te No­ti­zen: 1 Punk­te

Tier­art: ____________________________________________

Lö­sungs­vor­schlä­ge / Richt­wer­te:



Wild­schwein

Aus­se­hen: 130-180cm Kör­per­län­ge,bors­ti­ges Fell, grau-​braun-schwarz, lange Schnau­ze

Nah­rung: Al­les­fres­ser; Wur­zeln, Wür­mer, Mäuse, Schne­cken, Pilze, Reste

Vor­kom­men: Wäl­der; Eu­ro­pa, Asien, Ame­ri­ka

In­ter­es­san­tes: Kann bis zu 200kg schwer wer­den! Jung­tie­re wer­den Frisch­lin­ge ge­nannt, Weib­chen Bache und Männ­chen Kei­ler.



Feld­ha­se

Aus­se­hen: 50-75cm, lange Hin­ter­bei­ne und Ohren, brau­nes Fell, schwar­zer Fleck am Ende der Ohren

Nah­rung: Gras, Kräu­ter, Ge­trei­de

Vor­kom­men: of­fe­ne Land­schaf­ten, Wäl­der, Step­pen; Eu­ro­pa, Asien

In­ter­es­san­tes: Kann bis zu 70km/h schnell lau­fen! Feld­ha­sen sind eine be­droh­te Tier­art.



Fle­der­maus

Aus­se­hen: 30mm bis 14cm (je nach Art), braun bis grau, große Ohren, le­der­ne Flü­gel (Hände), klei­ne Augen

Nah­rung: In­sek­ten

Vor­kom­men: Wäl­der; welt­weit außer Ark­tis und Ant­ark­tis

In­ter­es­san­tes: Fle­der­mäu­se ori­en­tie­ren sich über viele Sinne, die wir sind haben! Bei­spie­le sind die Echo­or­tung und der Ma­gnet­sinn.





Quel­len:

https://www.tier­chen­welt.de/

Tier­art: ____________________________________________

Lö­sungs­vor­schlä­ge / Richt­wer­te:



Blau­mei­se

Aus­se­hen: 12cm (Kör­per), gelbe Brust, grau-​grünlich-blauer Rü­cken, blaue Flü­gel und Kopf, weiße Ba­cken

Nah­rung: In­sek­ten, Spin­nen, Samen

Vor­kom­men: Wäl­der, Parks, Gär­ten; Eu­ro­pa, Asien, Nord­afri­ka, Ka­na­ri­sche In­seln

In­ter­es­san­tes: Kön­nen auch kopf­über hän­gen. Sind keine Zug­vö­gel.



Grün­specht

Aus­se­hen: 30-36cm groß, Rü­cken und Schwanz grün, am Schwanz­an­satz gelb­lich, Un­ter­sei­te hell, roter Schei­tel, Schwar­ze Maske

Nah­rung: In­sek­ten, Wür­mer, Früch­te

Vor­kom­men: Wäl­der, Wie­sen, Parks; Eu­ro­pa, Asien

In­ter­es­san­tes: Der Ge­sang des Grün­spechts klingt wie ein La­chen.



Dohle

Aus­se­hen: 34-39cm, dun­kel, wobei Ge­sicht und Flü­gel schwärz­lich sind und Brust und hin­te­rer Kopf dun­kel­grau, Augen hell­blau

Nah­rung: Al­les­fres­ser; In­sek­ten, Wür­mer, Samen, Früch­te

Vor­kom­men: Of­fe­ne Land­schaf­ten, Städ­te; Eu­ro­pa, Asien, Nord­afri­ka

In­ter­es­san­tes: Ge­hört zu den Ra­ben­vö­geln und ist äu­ßerst klug. Leben mo­no­gam.





Quel­len:

https://www.tier­chen­welt.de/

https://www.nabu.de/tiere-​und-pflanzen/

https://www.tier­enzy­klo­pa­edie.de/

Tier­art: ____________________________________________

Lö­sungs­vor­schlä­ge / Richt­wer­te:



Hain-​Bänderschnecke (Bei­spiel)

Aus­se­hen: spi­ra­lig ge­wun­de­nes Schne­cken­haus, das bis zu 35mm groß wer­den kann, hat Farb­win­dun­gen, gelb, braun, schwarz, oran­ge, Füh­ler am Kopf, Fuß der Schne­cke meist braun oder oliv­grün

Nah­rung: Pflan­zen

Vor­kom­men: Gär­ten, Fel­der, Wäl­der, Parks; Eu­ro­pa, Asien, Nord­afri­ka

In­ter­es­san­tes: Bän­der­schne­cken leben tat­säch­lich in Ru­deln und haben eine Rang­ord­nung.



Re­gen­wür­mer

Aus­se­hen: we­ni­ge bis 30cm (je nach Art), seg­men­tier­ter Kör­per, lan­ger Kör­per ohne Ex­tre­mi­tä­ten, braun bis röt­lich

Nah­rung: Pflan­zen­res­te, Blät­ter, Mi­kro­or­ga­nis­men

Vor­kom­men: Im Boden; welt­weit

In­ter­es­san­tes: Re­gen­wür­mer atmen über ihre Haut, die dazu immer feucht sein muss. Sie be­sit­zen keine Lun­gen.



sons­ti­ge In­sek­ten

falls ein In­sekt ge­wählt wurde, bitte selbst nach In­for­ma­tio­nen re­cher­chie­ren.

Aus­se­hen:

Nah­rung:

Vor­kom­men:

In­ter­es­san­tes:





Quel­len:

https://www.kin­der­netz.de/wis­sen/tier­le­xi­kon/

https://www.tier­enzy­klo­pa­edie.de/hain-​baenderschnecke/

Tier­art: ____________________________________________

Tier­art: ____________________________________________

x