• Darf ich vorstellen: Pi!
  • MNWeG
  • 14.01.2022
  • Mathematik
  • Messen
  • E (Expertenstandard)
  • 6
  • Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

In diesem Materialpaket lernst du etwas völlig Neues kennen: die Zahl Pi! Und Pi hat es in sich...

Kürzel

Die Zahl Pi wird mit π\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} \pi abgekürzt.

Eine laaaaaaange Zahl

Die Zahl Pi hat viele Nachkommastellen - sehr viele - sehr, sehr viele!
Um genau zu sein: unendlich viele!
Der Weltrekord im Berechnen der Nachkommastellen der Zahl Pi liegt aktuell bei 62,8 Billionen (62.800.000.000.000)! Aber kein Mensch und kein Computer der Welt wird jemals alle Nachkommastellen berechnen können.


Hier siehst du die Zahl Pi mit ihren ersten Nachkommastellen:


π3,31415926535897932384626433832795028841971693993751058209749445923078164062862089986280348253421170679821480865132823066470938446095505822317253594081284811174502841027019385211055596446229489549303819644288109756659334461284756482337867831652712019091\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} π ≈ 3{,}31415926535 8979323846 2643383279 5028841971 6939937510 58209749\\44 5923078164 0628620899 8628034825 3421170679 8214808651 3282306647 093\\8446095 5058223172 5359408128 4811174502 8410270193 8521105559 64462294\\89 5493038196 4428810975 6659334461 2847564823 3786783165 2712019091

Eine laaaaaaange Geschichte

Bereits die alten Ägypter haben sich vor ca. 4000 Jahren an die Berechnung der Zahl Pi gemacht - und waren dabei erstaunlich gut. Sie lagen mit ihren Berechnungen weniger als 1% daneben, denn die erste Nachkommastelle war schon damals richtig!
Auch die Griechen haben sich mit der Zahl Pi beschäftigt. Der Mathematiker Archimedes, der ca. vor 2300 Jahren lebte, hat die Zahl von Hand auf zwei Nachkommastellen berechnet, und war damit noch besser als die alten Ägypter.
Im Mittelalter waren dann die Chinesen Vorreiter bei der Berechnung der Nachkommastellen. Sie schafften ganze sieben davon! In Europa dagegen schaffte man ganze drei Nachkommastellen - und das auch noch 1000 Jahre später als die Chinesen! Kein Wunder, dass man in Europa vom dunklen Mittelalter spricht - da waren wir ganz schön hinterher!
Denn nur 200 Jahre später, im Jahr 1430 (als wir Europäer uns also noch mit drei Nachkommastellen zufrieden gaben), berechnete ein Perser schon ganze 16 Nachkommastellen!
1615 berechnete Ludolph van Ceulen, ein Deutscher, die Zahl Pi auf 35 Nachkommastellen genau. Dies brachte ihm so viel Anerkennung ein, dass die Zahl Pi über lange Zeit den Beinamen Ludolphsche Zahl hatte.
William Shanks, ein Engländer, schaffte 1853 ganze 707 Stellen - aber nur bis sich herausstellte, dass er sich bei der 528. Stelle verrechnet hatte.
Als die ersten Computer aufkamen, explodierte die Anzahl der berechneten Nachkommastellen!
1949: 2037 Nachkommastellen
1958: 10.000 Nachkommastellen
1960: 100.000 Nachkommastellen
1973: 1.000.000 Nachkommastellen
1989:1.000.000.000 Nachkommastellen
2021: 62.800.000.000.000 Nachkommastellen