• Die Geschichte des Fernsehers
  • MNWeG
  • 28.11.2023
  • Deutsch
  • Lesen
  • M (Mindeststandard)
  • 7
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
3
Info: Schlüs­sel­wör­ter mar­kie­ren

Lies den Text gründ­lich durch. Mar­kie­re dabei (z.B. mit einem Text­mar­ker) in jedem Ab­schnitt Schlüs­sel­wör­ter und wei­te­re wich­ti­ge In­for­ma­tio­nen zu den Schlüs­sel­wör­tern. Soll­te es für dich un­be­kann­te Wör­ter geben, schrei­be diese beim Lesen her­aus und schla­ge sie in einem Wör­ter­buch nach. Um wirk­lich alle Ein­zel­hei­ten zu er­fas­sen, musst du den Text ge­ge­ben­falls ein zwei­tes oder gar drit­tes Mal lesen.
1
Lies den Text gründ­lich durch und mar­kie­re wich­ti­ge Schlüs­sel­wör­ter. Achte dar­auf, dass pro Ab­schnitt, nur eine be­grenz­te An­zahl an Mar­kie­run­gen ge­macht wer­den darf.

Die Ge­schich­te des Fern­se­hers



1. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 5 Schlüs­sel­wör­ter



Der Fern­se­her ist aus un­se­rem All­tag kaum mehr weg­zu­den­ken. Doch wie ist er ei­gent­lich ent­stan­den und wie hat er sich im Laufe der Zeit ent­wi­ckelt?



Die Ge­schich­te des Fern­se­hers be­gann be­reits Ende des 19. Jahr­hun­derts, als For­scher be­gan­nen, Bild- und Ton­si­gna­le über elek­tri­sche Lei­tun­gen zu über­tra­gen. Doch es soll­te noch ei­ni­ge Jahr­zehn­te dau­ern, bis der Fern­se­her sei­nen Durch­bruch schaff­te.



2. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 11 Schlüs­sel­wör­ter



In den 1920er Jah­ren wur­den die ers­ten Ex­pe­ri­men­te mit der Über­tra­gung von Bil­dern über Ra­dio­wel­len ge­macht. Al­ler­dings waren die Bil­der noch sehr schlecht und ver­schwom­men. Erst in den 1930er Jah­ren wurde das Fern­se­hen wei­ter­ent­wi­ckelt und die ers­ten öf­fent­li­chen Fern­seh­sen­dun­gen be­gan­nen. Al­ler­dings waren die Ge­rä­te noch sehr teuer und nur we­ni­ge Haus­hal­te konn­ten sich einen Fern­se­her leis­ten.



Nach dem Zwei­ten Welt­krieg setz­te ein re­gel­rech­ter Boom ein. Die Ge­rä­te wur­den güns­ti­ger und das Fern­se­hen wurde immer po­pu­lä­rer. In den 1950er Jah­ren war der Fern­se­her in fast jedem Haus­halt zu fin­den. Die Sen­dun­gen wur­den bun­ter und ab­wechs­lungs­rei­cher, es gab erste TV-​Shows und Se­ri­en.



3. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 9 Schlüs­sel­wör­ter



In den fol­gen­den Jahr­zehn­ten wurde der Fern­se­her immer wei­ter­ent­wi­ckelt. Die Ge­rä­te wur­den fla­cher und grö­ßer, die Bild­qua­li­tät ver­bes­ser­te sich deut­lich und es wur­den immer mehr Sen­der aus­ge­strahlt. Mit der Ein­füh­rung des Farb­fern­se­hens in den 1960er Jah­ren und der Di­gi­ta­li­sie­rung in den 1990er Jah­ren wur­den wei­te­re Mei­len­stei­ne er­reicht.



Heute gibt es eine Viel­zahl von Fern­se­hern in ver­schie­de­nen Grö­ßen, For­men und Aus­stat­tun­gen. Viele Ge­rä­te kön­nen heut­zu­ta­ge auch als Com­pu­ter ge­nutzt wer­den. Der Fern­se­her hat sich zu einem zen­tra­len Ele­ment der Un­ter­hal­tung und In­for­ma­ti­on ent­wi­ckelt.

Die Ge­schich­te des Fern­se­hers



1. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 5 Schlüs­sel­wör­ter



Der Fern­se­her ist aus un­se­rem All­tag kaum mehr weg­zu­den­ken. Doch wie ist er ei­gent­lich ent­stan­den und wie hat er sich im Laufe der Zeit ent­wi­ckelt?



Die Ge­schich­te des Fern­se­hers be­gann be­reits Ende des 19. Jahr­hun­derts, als For­scher be­gan­nen, Bild- und Ton­si­gna­le über elek­tri­sche Lei­tun­gen zu über­tra­gen. Doch es soll­te noch ei­ni­ge Jahr­zehn­te dau­ern, bis der Fern­se­her sei­nen Durch­bruch schaff­te.



2. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 11 Schlüs­sel­wör­ter



In den 1920er Jah­ren wur­den die ers­ten Ex­pe­ri­men­te mit der Über­tra­gung von Bil­dern über Ra­dio­wel­len ge­macht. Al­ler­dings waren die Bil­der noch sehr schlecht und ver­schwom­men. Erst in den 1930er Jah­ren wurde das Fern­se­hen wei­ter­ent­wi­ckelt und die ers­ten öf­fent­li­chen Fern­seh­sen­dun­gen be­gan­nen. Al­ler­dings waren die Ge­rä­te noch sehr teuer und nur we­ni­ge Haus­hal­te konn­ten sich einen Fern­se­her leis­ten.



Nach dem Zwei­ten Welt­krieg setz­te ein re­gel­rech­ter Boom ein. Die Ge­rä­te wur­den güns­ti­ger und das Fern­se­hen wurde immer po­pu­lä­rer. In den 1950er Jah­ren war der Fern­se­her in fast jedem Haus­halt zu fin­den. Die Sen­dun­gen wur­den bun­ter und ab­wechs­lungs­rei­cher, es gab erste TV-​Shows und Se­ri­en.



3. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 9 Schlüs­sel­wör­ter



In den fol­gen­den Jahr­zehn­ten wurde der Fern­se­her immer wei­ter­ent­wi­ckelt. Die Ge­rä­te wur­den fla­cher und grö­ßer, die Bild­qua­li­tät ver­bes­ser­te sich deut­lich und es wur­den immer mehr Sen­der aus­ge­strahlt. Mit der Ein­füh­rung des Farb­fern­se­hens in den 1960er Jah­ren und der Di­gi­ta­li­sie­rung in den 1990er Jah­ren wur­den wei­te­re Mei­len­stei­ne er­reicht.



Heute gibt es eine Viel­zahl von Fern­se­hern in ver­schie­de­nen Grö­ßen, For­men und Aus­stat­tun­gen. Viele Ge­rä­te kön­nen heut­zu­ta­ge auch als Com­pu­ter ge­nutzt wer­den. Der Fern­se­her hat sich zu einem zen­tra­len Ele­ment der Un­ter­hal­tung und In­for­ma­ti­on ent­wi­ckelt.








5






10





15






20





25

4. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 5 Schlüs­sel­wör­ter



Trotz­dem soll­te man sich be­wusst ma­chen, dass das Fern­se­hen auch ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen haben kann. Zu viel Fern­se­hen kann zu Be­we­gungs­man­gel und Über­ge­wicht füh­ren, au­ßer­dem kann es ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die Kon­zen­tra­ti­on und Auf­merk­sam­keit haben.



Ins­ge­samt kann man sagen, dass der Fern­se­her im Laufe der Zeit eine be­mer­kens­wer­te Ent­wick­lung durch­ge­macht hat. Vom ver­schwom­me­nen Schwarz-​Weiß-Bild der An­fän­ge bis hin zu den heu­ti­gen High­tech­ge­rä­ten, hat sich der Fern­se­her zu einem wich­ti­gen Ele­ment un­se­res All­tags ent­wi­ckelt.

4. Ab­schnitt: Ma­xi­mal 5 Schlüs­sel­wör­ter



Trotz­dem soll­te man sich be­wusst ma­chen, dass das Fern­se­hen auch ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen haben kann. Zu viel Fern­se­hen kann zu Be­we­gungs­man­gel und Über­ge­wicht füh­ren, au­ßer­dem kann es ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die Kon­zen­tra­ti­on und Auf­merk­sam­keit haben.



Ins­ge­samt kann man sagen, dass der Fern­se­her im Laufe der Zeit eine be­mer­kens­wer­te Ent­wick­lung durch­ge­macht hat. Vom ver­schwom­me­nen Schwarz-​Weiß-Bild der An­fän­ge bis hin zu den heu­ti­gen High­tech­ge­rä­ten, hat sich der Fern­se­her zu einem wich­ti­gen Ele­ment un­se­res All­tags ent­wi­ckelt.







30



2
Scan­ne den QR-​Code und über­prü­fe di­rekt deine mar­kier­ten Schlüs­sel­wör­ter mit der Lö­sung. Soll­ten deine Mar­kie­run­gen stark von der Lö­sung ab­wei­chen, zeige sie dei­nem Lern­be­glei­ter vor.
3
Scan­ne den QR-​Code und suche fol­gen­de Wör­ter im DUDEN Online-​Wörterbuch. No­tie­re deren Be­deu­tung in der Ta­bel­le. Suche an­schlie­ßend wei­te­re drei, für dich un­be­kann­te, Wör­ter im Text und kläre deren Be­deu­tung mit­hil­fe des DUDEN Online-​Wörterbuches.

DUDEN Online-​Wörterbuch

Boom

plötzliches gesteigertes Interesse an etwas

po­pu­lär

volkstümlich, beliebt, allbekannt

High­tech­ge­rät

hoch technisiertes Gerät

Mei­len­stein

wichtiger Einschnitt, Wendepunkt in einer Entwicklung













x