• Folgen des Anbaus gv Pflanzen
  • MNWeG
  • 07.02.2024
  • AES
  • 10
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Lies im Ar­beits­heft auf Seite 17-18 den Punkt 9.2. So­zio­öko­no­mi­sche Fak­to­ren und Fu­sio­ni­tis der Kon­zer­ne und auf Seite 19-20 9.3. Um­welt und Bio­di­ver­si­tät durch.

Er­läu­te­re, wel­che Fol­gen der Anbau von gv Pflan­zen in den ver­schie­de­nen Be­rei­chen hat.

Aus­wir­kun­gen auf die Pflan­zen (Öko­lo­gie)













































Lösung1
Aus­wir­kun­gen auf die Pflan­zen (Öko­lo­gie)

- Pflan­ze pro­du­ziert Gift bei Ver­meh­rung mit, man weiß aber nicht wie viel
- Pol­len der gv Pflan­zen brei­ten sich auch auf an­de­re Pflan­zen aus
- Su­per­un­kräu­ter ent­ste­hen, da sie re­sis­tent gegen die Her­bi­zi­de wer­den
- mehr Pes­ti­zid­ein­satz ist er­for­der­lich als davor
- Pflan­zen­viel­falt nimmt ab
- Mo­no­kul­tur wird ge­för­dert

Aus­wir­kun­gen auf die Natur/Tiere (Öko­lo­gie)

- In­sek­ten wer­den re­sis­tent —> mehr Ein­satz von Pes­ti­zi­den er­for­der­lich
- Wild­kräu­ter/ - pflan­zen ster­ben aus und als Folge ster­ben Bie­nen, Schmet­ter­lin­ge und ir­gend­wann Vögel (Nütz­lin­ge)
- Pol­len von gv Pflan­zen gehen auf an­de­re Pflan­zen über und töten auch Nütz­lin­ge
- Böden und Was­ser wer­den durch Pes­ti­zi­de ver­seucht
- Ar­ten­viel­falt nimmt ab

Aus­wir­kun­gen auf die Bau­ern

- Saat von nicht gv Pflan­zen wird durch un­kon­trol­lier­te Aus­brei­tung des Pol­len­flu­ges der gv Pflan­zen ver­seucht (durch Wind und Kreu­zung)
- fin­den keine Ab­neh­mer mehr
- und müs­sen den Nicht-​Einsatz von gv Saat­gut dann erst mal nach­wei­sen
- hö­he­re Kos­ten für gv Saat­gut und Her­bi­zi­de
- Groß­kon­zer­ne haben Pa­ten­te dar­auf und Bau­ern müs­sen hohe Li­zenz­ge­büh­ren be­zah­len (kein frei­er Zu­gang zu Saat­gut)
- Le­bens­grund­la­ge wird zer­stört, Armut
- ver­lie­ren Land (Groß­kon­zer­ne kau­fen Land auf) und Exis­tenz

Aus­wir­kun­gen auf den Men­schen (Ge­sund­heit)

- ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen des Gifts von gv Pflan­zen auf mensch­li­che Zel­len
- Ver­dacht auf Ver­ur­sa­cher von All­er­gien
- keine Lang­zeit­stu­di­en vor­han­den und wer­den nicht durch­ge­führt
- seit 2009 ist der Anbau in DE daher ver­bo­ten
- hoher Pes­ti­zid­ein­satz birgt ge­sund­heit­li­che Ri­si­ken

Aus­wir­kun­gen auf die Natur/Tiere (Öko­lo­gie)













































Aus­wir­kun­gen auf die Bau­ern











































Aus­wir­kun­gen auf den Men­schen









































x