• Gesetzliche Regelungen Nanotechnologie
  • MNWeG
  • 26.05.2021
  • AES
  • 10
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Verbraucherschutz

Die Auswirkungen der Nanomaterialien auf Mensch und Umwelt sind meist noch unklar. Um die Verbraucher zu schützen, wäre eine weltweite Melde- und Zulassungspflicht für Nanopartikel im Lebensmittelbereich sinnvoll. Nur so können die Verbraucher auch selbst entscheiden, ob sie diese Produkte kaufen wollen oder nicht. Bisher gilt eine Kennzeichnungspflicht für Nanomaterialien nur in Lebensmittel und muss mit "Nano" gekennzeichnet werden.

Informiere dich unter dem QR Code nach den gesetzlichen Regelungen von  "Nanomaterialien in Lebensmitteln".
1
Wie lautet die gesetzliche Verordnung?
Lösung1
Lebensmittel müssen mit Nano gekennzeichnet werden, wenn Nanomaterial absichtlich zugesetzt wurde. Dies gilt seit dem 13. Dezember 2014 (EU Verordnung Nr. 1169/2011).
2
Beschreibe, wie die Situation in der EU ist und was diese Regelung bedeutet?
Lösung2
In der EU werden in Lebensmitteln derzeit keine absichtlich hergestellten Nanomaterialien verwendet. Trotzdem sind Nanomaterialien nachweisbar, da sie zum einen bei der Herstellung von Lebensmittelzusatzstoffen als Nebenprodukte entstehen und zum anderen aus natürlichen Quellen stammen können.
In Lebensmittelverpackungen werden Nanomaterialien eingesetzt und müssen nicht gekennzeichnet werden.
3
Nenne Stoffe, die in Lebensmitteln in Nanogröße aufgrund ihrer Produktion vorkommen können. Sie dürfen aber eine bestimmte Menge nicht überschreiten:
Lösung3
Tintandioxid (E 171), Siliziumdioxid (E 551), Silber E (174), Eisenoxid (E 172), Gold (E 175)
4
Erkläre den Begriff „Novel Food“ und den Stand des Marktes in der EU. Du findest Informationen dazu auf der Seite des Verbraucherschutzes.
Lösung4
„Novel Food“ sind Lebensmittel, denen Nanomaterial hinzugeführt wird, damit sie neue Eigenschaften erhalten. Sie müssen einen Zulassungsprozess durchlaufen. Momentan gibt es in der EU kein zugelassenes Nano-Lebensmittel.
5
Begründe den rechtlichen Stand zum Einsatz von Nanokapseln.
Lösung5
Nanokapseln werden bereits als Träger für Zusatzstoffe, Vitamine oder Fettsäuren eingesetzt. Dies ist z.B. in Nahrungsergänzungsmitteln der Fall. Sie müssen nicht gekennzeichnet werden, da sie so bereits schon in anderen Lebensmitteln vorkommen. Die Kapsel muss aber in der Zutatenliste angegeben werden und wird z.B. mit Emulgator Polysorbat/ E432 gekennzeichnet.

Notizen:

6
Diskutiert in der Gruppe, den Einsatz von Nanomaterial in Verpackungen kritisch und macht euch Notizen. Bringt die Notizen ins Plenum ein.