• Mit Konflikten umgehen
  • MNWeG
  • 12.05.2022
  • AES
  • 9
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Durch die Wahl der Strategien wird der Ausgang des Geschehen maßgeblich beeinflusst.
Fülle die Tabelle mit dem jeweiligen Vorgehen und den möglichen Folgen für Sieger und Verlierer eines Konflikts aus. Du benötigst dafür die INFO: Mit Konflikten umgehen.

Strategie

Vorgehen

Folgen

Kampf

körperlicheAuseinandersetzung

Sieger: fühlt sich gut
Verlierer: gedemütigt, ohnmächtig

Flucht

Situation verlassen
ohne Lösung

Sieger: keine Lösung, aggressiv, traurig, unzufrieden
Verlierer: keine Lösung, aggressiv, traurig, unzufrieden

Regeln

an die Regeln Dritter halten

Sieger: fühlt sich gut, wenn die Regelfür Einen spricht
Verlierer: Ursache kann ungelöst bleiben, Frust

Aushandeln

Gespräch, ev. Streitschlichter

Sieger: gemeinsame Entscheidung, Kompromiss, Zufriedenheit
Verlierer: gemeinsame Entscheidung, Kompromiss, Zufriedenheit

Es gibt unterschiedliche Konfliktlösestrategien. Manche Menschen bevorzugen allerdings immer die gleichen Strategien und wundern sich manchmal, warum Konflikte eskalieren.

2
Welche Strategie wendest du unbewusst häufig an?
  • Kampf
  • Flucht
  • Gesetze
  • Aushandeln
3
Welche Strategie führt auf beiden Seiten zur meisten Zufriedenheit?
  • Kampf
  • Flucht
  • Gesetze
  • Aushandeln
4
Wähle einen der Konflikte aus, indem du ihn umkreist und spiele die verschiedenen Strategien durch. Was passiert?

Eine Freundin verbreitet Gerüchte über dich.

KAMPF:

FLUCHT:

REGELN:

AUSHANDELN:

1. Standpunkte klären:

2. Nachfragen:

3. Lösungsangebot:

4. Gemeinsame Lösung formulieren:

Dein Freund hat dich belogen.

Deine Mutter lässt dich nicht auf eine Party.

5
Menschen neigen in Konfliktsituationen häufig zur Flucht oder zum Kampf, obwohl sie wissen, dass Aushandeln die bessere Lösung ist. Warum denkst du, ist das so? Schreibe deine Vermutungen auf. Denke auch an Prägungen in der Kindheit und Kompetenzen, die man für das Aushandeln benötigt.
Lösung5
Beispiellösung:

Sie haben es vielleicht nicht anders gelernt und denken dann, es wäre die einzige Möglichkeit.
Aushandeln ist zeitaufwändig, man muss sich in den anderen hineinversetzen können. Das braucht Mut und auch Willen und Geduld.

Für viele Jungs und Männer ist es vielleicht auch eine Demonstration ihrer Kraft, wenn sie im Kampf gewinnen. Für sie wäre ein Aushandeln vielleicht nicht männlich genug.