• Satzreihe und Satzgefüge
  • MNWeG
  • 02.06.2022
  • Deutsch
  • Sprachwissen
  • M (Mindeststandard)
  • 7
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Satzreihe

Eine Satzreihe ist eine Aneinanderreihung von zwei oder mehreren Hauptsätzen. Diese können mit Konjunktionen wie denn, aber oder sondern verbunden sein. Getrennt werden die Hauptsätze mit einem Komma. Sollten die Hauptsätze mit und oder oder verbunden sein, muss kein Komma gesetzt werden.

Beispiele:  Ich koche etwas (HS) und meine Frau geht einkaufen (HS).

                   Ich fühle mich gut (HS), denn morgen beginnen meine Ferien (HS).

Satzgefüge

Ein Satzgefüge besteht immer aus einem Hauptsatz und aus einem oder mehreren Nebensätzen. Der Nebensatz wird meist durch eine Konjunktion oder ein Relativpronomen eingeleitet. Getrennt werden Haupt- und Nebensatz durch ein Komma.  

Beispiele:  Ich bin enttäuscht (HS), weil das Wetter schlecht ist (NS).

                   Bevor ich frühstücke (NS), gehe ich ins Badezimmer (HS).

1
Ordne zu!
  • Satzreihe
    1
  • Satzgefüge
    2
  • Satzgefüge
    3
  • 3
    NS + HS
  • 1
    HS + HS
  • 2
    HS + NS
2
Kreuze an, um welche Satzart es sich handelt.
Satzreihe
Satzgefüge
Ich muss nach Hause, weil meine Eltern auf mich warten.
Ich komme gerne zu dir und unterstütze dich beim Lernen.
Ich freue mich, wenn du zu meiner Party kommst.
Das ist das Restaurant, das meinem Onkel gehört.
Viele Räume sind neu eingerichtet und wurden schön dekoriert.
Luna packt ihren Koffer, denn sie fliegt morgen in den Urlaub.
Timo kommt nicht zur Schule, weil er krank ist.
Ich esse das Schnitzel, das meine Mutter gekocht hat.