• Schreiben II - Bericht - A
  • MNWeG
  • 03.04.2024
  • Deutsch
  • Schreiben
  • R (Regelstandard)
  • 6
  • Gelingensnachweis
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Sieh dir das Bild und die Zeu­gen­aus­sa­gen genau an und mar­kie­re wich­ti­ge In­for­ma­tio­nen.
Fuß­gän­ger:
Es war furcht­bar! Die­ser Mo­tor­rad­fah­rer war total ab­ge­lenkt, weil er an sei­nem Handy tipp­te. Dann sind sie ein­fach in ein­an­der ge­cras­hed. Der Mo­tor­rad­fah­rer ist über die Mo­tor­hau­be ge­rutscht. Ein Glück ging es ihm gut, bis auf den Schreck. Ich habe aber trotz­dem vor­sichts­hal­ber den Not­ruf ge­wählt und sie haben ihn ins St. Maria Kran­ken­haus ge­bracht. Viel­leicht hat er ja noch ver­steck­te Ver­let­zun­gen. Mit einer kras­sen Stra­fe wird er aber wohl rech­nen müs­sen, weil er sein Handy im Stra­ßen­ver­kehr be­nutzt hat!
PKW-​Fahrer:
Ich bin ganz nor­mal die Stra­ße ent­lang ge­fah­ren, als der ver­rück­te Mo­tor­rad­fah­rer ein­fach auf meine Stra­ßen­sei­te rüber schwenk­te. Ich hab ja noch ver­sucht aus­zu­wei­chen, aber hab ihn trotz­dem noch voll mit dem lin­ken Kot­flü­gel er­wischt. So ein Mist!
Mo­tor­rad­fah­rer:
Was für ein mie­ser Tag! Erst der Streit mit mei­ner Freun­din heute mor­gen und das auch noch an Os­tern und jetzt auch noch der Un­fall! Ich glaub ich steh voll unter Schock! Die­ses dumme Handy, hätte ich es doch nur in der Ta­sche ge­las­sen. Jetzt ist es ka­putt und das Auto kann ich auch noch zah­len. Der Blech­scha­den kos­tet doch si­cher über 1000 €. Ich bin nur froh, dass dem Fah­rer nichts pas­siert ist! Da denkt man doch plötz­lich ganz an­ders übers Leben… ich werde mich so­fort bei mei­ner Freun­din ent­schul­di­gen. Das ist es ein­fach nicht wert. Wir soll­ten nie im Streit aus­ein­an­der gehen!
Lösung
Ein­lei­tung:
WER? Au­to­fah­rer, Mo­tor­rad­fah­rer
WO? Ahorn­weg und Ei­chen­al­lee
WANN? Os­tern
WAS? Mo­tor­rad­fah­rer kommt auf die Ge­gen­fahr­bahn und prallt mit einem Auto zu­sam­men

Haupt­teil:
Wie? Mo­tor­rad­fah­rer ab­ge­lenkt wegen Handy, kam auf Ge­gen­fahr­bahn, prallt auf Kot­flü­gel des ent­ge­gen­kom­men­den Autos, roll­te über die Mo­tor­hau­be, Fuß­gän­ger alar­mier­te Ret­tungs­wa­gen
Warum? Mo­tor­rad­fah­rer war ab­ge­lenkt wegen eines Streits mit sei­ner Freun­din

Schluss:
WEL­CHE FOL­GEN? Mo­tor­rad­fah­rer un­ver­letzt mit einem Schock ins Kran­ken­haus, soll durch­ge­checkt wer­den, Sach­scha­den ver­mut­lich über 1.000 €, Handy ka­putt, Stra­fe für Han­dy­nut­zung im Stra­ßen­ver­kehr
2
Schrei­be die W-​Fragen auf und schrei­be die In­for­ma­tio­nen von oben stich­wort­ar­tig auf.

Ein­lei­tung



W…..



W…..



W…..



W….

Haut­teil



W….













W…..

Lösung3
Am Os­ter­mor­gen eig­ne­te sich ein Un­fall zwi­schen einem Au­to­fah­rer und einem Mo­tor­rad­fah­rer. Auf der Ei­chen­al­lee Rich­tung Ahorn­weg kam ein Mo­tor­rad­fah­rer auf die Ge­gen­fahr­bahn und prall­te mit einem Auto zu­sam­men.

Ein Mo­tor­rad­fah­rer fuhr auf der Ei­chen­al­lee und kam von sei­ner Fahr­bahn ab. Er schwenk­te nach links auf die an­de­re Fahr­bahn und prall­te mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Auto zu­sam­men. Die­ser ver­such­te aus­zu­wei­chen, er­wisch­te den Mo­tor­rad­fah­rer aber mit dem Kot­flü­gel. Der Mo­tor­rad­fah­rer roll­te über die Mo­tor­hau­be. Ein vor­bei­ge­hen­der Pas­sant rief den Ret­tungs­wa­gen und be­zeug­te, dass der Mann wegen sei­nes Han­dys ab­ge­lenkt war.

Der Mo­tor­rad­fah­rer kam un­ver­letzt, aber mit einem Schock ins St. Maria Kran­ken­haus. Er wurde dort auf Ver­let­zun­gen durch­ge­checkt. Der Sach­scha­den liegt ver­mut­lich bei über 1.000 €. Neben dem ka­put­ten Handy hat der Mo­tor­rad­fah­rer auch noch mit einer saf­ti­gen Stra­fe wegen Han­dy­nut­zung im Stra­ßen­ver­kehr zu rech­nen.

Schluss



W….



3
Schrei­be an­schlie­ßend einen voll­stän­di­gen Be­richt für die Po­li­zei aus Sicht des Au­gen­zeu­gens auf ein Ex­tra­blatt.
x