• SoL - Aufbau und Struktur von "Packages"
  • Valentin Helling
  • 30.11.2020
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Strukturelemente zur Erstellung von „Packages“

    Packages eignen sich im Besonderen in den Fremdsprachen. Bei der Erstellung der Lernpakete sind folgende Grundsätze zu beachten:

    • Hingucker auf dem Deckblatt: Zur leichteren Identifizierung des Lernpakets wird auf dem Deckblatt ein Blickfang verwendet.  Als Blickfang werden Bilder oder Piktogramme, aber auch markante Schriftzüge in auffälliger Schreibweise eingesetzt, die eine Orientierung erleichtern und Aufmerksamkeit erzielen wollen.

    • Zentrales Audio- oder Audiovisuelles-Produkt: Im Zentrum stehen bei allen Packages Filme, Podcasts oder andere mediale Produkte, die geeignet sind, sich mit der Fremdsprache aktiv auseinander zu setzen. Das Sprachvorbild hat dabei die zentrale Bedeutung. Alle Aufgabenstellungen beziehen sich auf diese Produkte. In einem Package können mehrere solche Produkte Verwendung finden.
    • Vocabel-Sets: Bei den Packages muss immer die Möglichkeit geboten werden, spezifische Vokabeln zu üben. Diese werden auf Quizlet hinterlegt.
    Hingucker
  • Strukturelemente zur Erstellung von „Packages“

    Packages eignen sich im Besonderen in den Fremdsprachen. Bei der Erstellung der Lernpakete sind folgende Grundsätze zu beachten:

    • Ritualisierte Aufgabenformate: Abfrageformate sollten sich ritualisiert in allen Packages wiederholen. Abfrageformate, die üblicherweise in Abschlussprüfungen auftauchen, sind zu bevorzugen. Dazu gehören beispielsweise  Right or wrong, Lückentexte, Multiple Choice, Zuordnungen, mark the right answer, mark the right photo und vieles andere.

  • Strukturelemente zur Erstellung von „Packages“

    Packages eignen sich im Besonderen in den Fremdsprachen. Bei der Erstellung der Lernpakete sind folgende Grundsätze zu beachten:

    • Links zu Lernplattformen: Besonders im Bereich des Übens und Wiederholens sind Links zu Lernplattformen eine gute Lösung.
  • Strukturelemente zur Erstellung von „Packages“

    Packages eignen sich im Besonderen in den Fremdsprachen. Bei der Erstellung der Lernpakete sind folgende Grundsätze zu beachten:

    • Meet and speak: Bei Abgabe der Packages gibt es immer die Gelegenheit, mit dem/der LernbegleiterIn zu sprechen. Um sich auf das Gespräch vorzubereiten, werden Leitfragen formuliert, die als Grundlage für das Gespräch dienen. Diese Anforderung sollte in jedem Package vorkommen. Die Gestaltung sollte dabei immer gleich sein. In höheren Stufen werden die Leitfragen auf Englisch gestellt oder es wird frei über den Inhalt des Packages gesprochen.
  • Packages eignen sich im Besonderen in den Fremdsprachen. Bei der Erstellung der Lernpakete sind folgende Grundsätze zu beachten:

    • GN-Overview: Um den LernparterInnen die Möglichkeit zu geben, ihren Lernweg zu steuern, wurde bei den Packages der GN-Overview entwickelt. Im Gegensatz zu den Materialpaketen in Mathematik und Deutsch müssen Kompetenzen immer wieder auftauchen und erneut geübt, nachgewiesen und erweitert werden. Aus diesem Grund ist immer am Ende des Lernpakets der GN-Overview angesiedelt. Hier wird informiert, welche Gelingensnachweise in welchen Kompetenzbereichen mit diesem Package nachgewiesen werden können.