• Streifendiagramm erstellen
  • MNWeG
  • 28.01.2022
  • Mathematik
  • Statistik
  • R (Regelstandard)
  • 6
  • Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Du weißt bereits, wie man Balken- und Säulendiagramme erstellt. Wie aber erstellt man ein Streifendiagramm?


Sehen wir uns hierzu einmal ein Streifendiagramm an, welches nur zwei Werte abbildet:

24

Sicherlich sind wir uns darin einig, dass diese Darstellung nicht ganz stimmen kann. Schließlich ist 4>2\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 4>2 und damit müsste auch der grüne Balken doppelt so groß sein wie der rote, richtig?

Damit kommen wir zu einer wichtigen Eigenschaft aller Diagramme: sie müssen verhältnismäßig sein. Das bedeutet, dass - ganz egal wie klein oder groß etwas dargestellt wird - das Verhältnis zueinander beibehalten werden muss.


Hier siehst du drei verschiedene Darstellungen - ihr Verhältnis ist aber immer gleich: 3\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 3 zu 6\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 6

Willst du also eine Datenreihe anhand eines Streifendiagramms darstellen, muss die Einheit 1\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 1 also immer gleich groß sein - bei allen Werten!


Am einfachsten geht das, indem man die Werte in Millimeter oder Zentimeter umrechnet.


Hat man also die Datenreihe {1;3;2;5}\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} \{1; 3; 2; 5\}, dann ist der Wert 1\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 1 genau 1cm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 1cm, der Wert 3\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 3 genau 3cm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 3cm, der Wert 2\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 2 genau 2cm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 2cm und der Wert 5\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 5 genau 5cm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 5cm lang:

5231

Ist die Summe aller Werte so groß, dass sie nicht mehr auf ein Blatt Papier gezeichnet werden kann, dann nimmt man anstatt der Zentimeter einfach Millimeter!


Beispiel: {15;9;53;42;16}\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} \{15; 9; 53; 42; 16\}

164253915

Streifendiagramm in Prozent (%)

Auch Daten die in Prozent (%) angegeben werden, können sehr einfach in einem Streifendiagramm dargestellt werden.
Hierzu zeichnet man einen Streifen von 10cm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 10cm Länge. Jedes %\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} \% entspricht nun 1mm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 1mm auf dem Streifen.


Beispiel:


Thomas hat seine Lernpartner dazu befragt, mit welchen elektronischen Geräten sie regelmäßig arbeiten. Hier ist das Ergebnis:


Kein Gerät: 8%\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 8\% | Smartphone: 53%\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 53\% | Tablet & Handy: 25%\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 25\% | Tablet, Handy & Computer: 14%\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 14\%

Hinweis

Um aus diesen Daten ein Streifendiagramm zu erstellen, addiert man alle Prozentzahlen (hier sind das 100%\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 100\%) und macht einen Streifen, der genau so viele Millimeter lang ist (hier als 100mm=10cm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 100mm = 10cm).
Nun kann man die einzelnen Werte ganz einfach in das Streifendiagramm übertragen, indem man sie so viele Millimeter lang macht, wie sie in Prozent angegeben werden.

0123456789101112x14%25%53%8%

8mm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 8mm

53mm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 53mm

25mm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 25mm

14mm\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 14mm