• Was ist Gentechnik?
  • MNWeG
  • 07.02.2024
  • AES
  • 10
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Das soll­test du wis­sen

Ge­ne­tik

... ist die Lehre der Ver­er­bung aller Le­be­we­sen.



Zucht

... ist das kon­trol­lier­te Kreu­zen von Pflan­zen oder Paa­ren von Tie­ren, um bei ihren Nach­kom­men ge­wünsch­te Ei­gen­schaf­ten zu er­zeu­gen. Das Erb­gut wird da­durch ver­än­dert.  

1
Lies im Arbeitsheft auf Seite 5 den Artikel 2. Einführung - Gentechnik in der Landwirtschaft und fülle die Lücken aus.

"Bio"
1x
derselben
1x
DNA
1x
Eigenschaften
1x
Grüne Gentechnik
1x
Landwirtschaft
1x
Medizin
1x
Natur
1x
verschiedenen
1x
Weißer
1x
Züchtung
1x

  • Bei der Gentechnik wird das Erbgut ( ) gezielt verändert, um in Lebewesen zu verändern. Heutzutage wird das vielfach in der Medizin, Pharmaindustrie, Industrie und zunehmend auch in der angewendet. Dies wird Agrogentecknik oder auch genannt. Bei Roter Gentechnik spricht man von und bei Gentechnik von industrieller Produktion. Der Begriff Grüne Gentechnik hat aber nichts mit zu tun. Seit Beginn des Ackerbaus und der Viehhaltung wendet der Mensch bereits Verfahren der an und konnte somit seinen Ertrag über Generationen hinweg enorm steigern. Dies geschah durch Kreuzung von Eltern Art. Der Unterschied zur heutigen Agrogentechnik ist, dass Gene (Teile der DNA) von Lebewesen miteinander kombiniert werden können. Es können also einzelne Merkmale entnommen und woanders eingepflanzt werden, was so in der nicht vorkommt.
x