• Was kannst du tun?
  • MNWeG
  • 27.02.2024
  • AES
  • 10
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Er­stel­le einen Steck­brief zu dei­nem be­vor­zug­ten Ein­kaufs­la­den. Suche dazu aus der Grü­nen Liste im Ein­kaufs­rat­ge­ber die Mar­ken­na­men der gen­tech­nik­frei­en Pro­duk­te ab Seite 16 her­aus und schrei­be sie auf.





Name des La­dens: _______________________________







Milch­pro­duk­te: __________________________________________





Milch: ___________________________________________________





Eier: _________________________________________________





Hähn­chen­fleisch: __________________________________________





Pu­ten­fleisch: ____________________________________________





Schwei­ne­fleisch : _____________________________________

2
Sucht euch eine For­de­rung von Green­peace her­aus und ent­werft in der Grup­pe ein Pla­kat, das die Men­schen auf die Pro­ble­ma­tik auf­merk­sam macht! Sucht dafür einen schlag­kräf­ti­gen Slo­gan und tref­fen­de Bil­der/Ge­stal­tungs­for­men. Stellt den Ent­wurf im Ple­num vor.

Ihr braucht Hilfe? Dann holt euch unter die­sem Link
An­re­gun­gen für diese Art von Pla­ka­ten.





3
Möch­test du rich­tig aktiv wer­den? Suche im Netz nach Stich­wor­ten wie Pe­ti­ti­on gegen Gen­tech­nik. Eine Pe­ti­ti­on ist ein Schrei­ben an z.B. eine Be­hör­de, wobei man sich im Rah­men eines de­mo­kra­ti­schen Pro­zes­ses über Ent­schei­dun­gen be­schwert oder ver­sucht, auf die Än­de­rung von Ge­set­zen ein­zu­wir­ken. Mit dei­ner Un­ter­schrift kannst du dich für deine Mei­nung ein­set­zen!



x