• Zahlen runden
  • MNWeG
  • 31.01.2022
  • Mathematik
  • Zahlen
  • R (Regelstandard)
  • 5
  • Einzelarbeit
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Runde die Zahlen auf die angegebene Stelle.

317

4.189

12.516

47.812

auf Zehner

320

4.190

12.520

47.810

auf Hunderter

300

4.200

12.500

47.800

auf Tausender

0

4.000

13.000

48.000

auf Zehntausender

0

0

10.000

50.000

2
Runden ist nicht immer sinnvoll. Gib jeweils an, ob Runden beim genannten Beispiel angebracht ist und begründe deine Entscheidung.
  • Telefonnummer: 435219
  • Länge des Nils: 6.852 km
  • Kleidergröße: 152
  • Einwohnerzahl von Würzburg: 127.934
Bei der Länge des Nils und bei der Einwohnerzahl von Würzburg ist es sinnvoll, die Werte zu runden. Hier kommt es auf die Größenordnung, aber nicht auf den genauen Wert an.
Bei der Telefonnummer und der Kleidergröße geht es hingegen um die genaue Angabe. Diese Zahlen sollten nicht gerundet werden.
3
Carina sagt: „Ich denke mir eine Zahl. Wenn ich sie auf Zehner runde, erhalte ich das gleiche wie beim Runden auf Hunderter.“
Markiere alle Zahlen, die zu Carinas Beschreibung passen.

41.517

42.620

42.396

42.198

42.003

42.187

4
Die Tabelle zeigt die Einwohnerzahlen aller Städte in Baden-Württemberg, die am
31. Dezember 2019 mehr als 100.000 Einwohner hatten.
a) Runde die Zahlen auf Zehntausender und trage die Werte in der Tabelle ein.

Stadt

Einwohner
(genaue Angabe)

Einwohner
(gerundet auf Zehntausender)

Freiburg im Breisgau

231.195

230.000

Heidelberg

161.485

160.000

Heilbronn

126.592

130.000

Karlsruhe

312.060

310.000

Mannheim

310.658

310.000

Pforzheim

125.957

130.000

Reutlingen

115.865

120.000

Stuttgart

635.911

640.000

Ulm

126.790

130.000

b) Ordne die Städte nach der Größe. Beginne mit der Stadt mit den meisten Einwohnern.
Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Ulm, Heilbronn, Pforzheim, Reutlingen
c) Jakob sagt: „Ich runde bei Heidelberg erst auf Hunderter, also 161.500 Einwohner. Dann runde ich das Ergebnis auf Tausender, also 162.000 Einwohner.“
Erläutere, warum dieses Vorgehen falsch ist.
Beim Runden muss immer die ursprüngliche Zahl verwendet werden. Dann würde beim Runden auf Tausender 161.000 rauskommen. Durch das mehrfache Runden wird die Zahl fälscherlicherweise erhöht.