• Ausgestaltung: Überleitungen - Basisaufg.
  • FreiburgerF
  • 07.09.2021
  • Deutsch
  • Schreiben
  • 8
  • Arbeitsblatt
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Wirkungsvolle und abwechslungsreiche Tricks für eine lineare Erörterung erfahren und anwenden.

1
Verknüpfe die Argumente durch Überleitungen aus dem Wortspeicher und schreibe sie in dein Heft.

Durch die Werbung hervorgerufene Bedürfnisse sind riesengroß – Jugendliche nicht hinter

Klassenkameraden zurückstehen – kaum ist ein neues Handy auf dem Markt, will es jeder haben.

◆ mir erscheint wichtiger zu

sein (… als)

◆ dabei ist zu beachten

◆ in Anbetracht dieser Fakten

◆ in Zusammenhang mit

◆ gerade wegen dieser Vorteile

◆ wenn man das Gesagte

bedenkt

◆ wie sich aus dem vorher–

gehenden Argument ergibt

Kontoüberziehen hilft, momentane Durststrecken zu überwinden – Schulden steigen unmerklich an –

Schulden können irgendwann nicht zurückgezahlt werden – man sitzt in der Schuldenfalle.

Schuldenmachen ist viel zu einfach – Jugendliche können zu leicht auf Kredit kaufen – die Bestimmungen

des Jugendschutzes genau einhalten – Blick auf Profit

und Bedürfnisbefriedigung.

2
Mit einem direkten Appell oder einer Pointe kannst du die Gestaltung eines Argumentes wirkungsvoll unterstützen. Baue in die Satzfragmente Appelle bzw. Pointen aus dem Wortspeicher ein. Arbeite in deinem Heft.

◆ überlegen wir einmal ◆ niemand würde auf die Idee kommen

◆ schauen wir doch einfach mal ◆ überlegen wir in Zukunft genauer

◆ übrigens ◆ vielleicht kannst du dir vorstellen ◆ umsonst gewartet

◆ sie ist einfach da ◆ auch du (nicht)