• Das zweite Jahr - Lückentexte Kapitel 15 - 16
  • Kristindebatin
  • 06.05.2022
  • Deutsch
  • Lesen
  • 7
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Kapitel 15 – Vivat Augustus

Da wahrscheinlich Lyschko den helfenden Michal verraten hat, gehen die Gesellen ihm aus dem Weg. Krabat soll mit dem Meister nach Dresden fahren. Kurz nach dem Aufbruch bemerkt Krabat, dass die Kutsche fliegt . In Dresden angekommen, erfährt Krabat, dass der Meister den Fürsten von Sachsen überreden soll, den Krieg gegen Schweden fortzuführen. Der Meister ist erfolgreich. Nach diesem Erlebnis grübelt Krabat darüber nach, was für eine Macht man durch die schwarze Magie hat und wie weit man es damit bringen kann.


Kapitel 16 – Im Schein einer Osterkerze

An Karfreitag wird Witko in die „Schwarze Schule“ aufgenommen. Die Gesellen versöhnen sich mit Lyschko und gehen hinaus, um ihr Mal zu holen. Krabat läuft mit Juro zu der Stelle, an der er einst mit Tonda gesessen und die Kantorka singen gehört hat. Um Mitternacht singen die Mädchen erneut. Krabat verlässt seinen Körper , obwohl er weiß, dass er stirbt , wenn er zu spät in ihn zurückkehrt. Er sieht die Kantorka und wird im letzten Moment durch einen glühenden Holzspan von Juro gerettet.