• Satz der Woche - Zeitformen
  • Sucher
  • 23.05.2022
  • Deutsch
  • Sprachwissen
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Zeitformen

Du hast in deiner Schulzeit bereits einige Zeitformen kennengelernt. In deiner Satz der Woche-Mappe findest du einen Überblick. Hier wird auch erklärt, wann du welche Zeitform verwendest und wie diese gebildet wird.

Perfekt

Die Zeitform Perfekt ist eine Vergangenheitsform im Deutschen.
Damit beschreibst du Ereignisse, die vor kurzem stattgefunden haben. Obwohl Ereignisse im Perfekt bereits abgeschlossen sind, haben sie noch Auswirkungen auf die Gegenwart.
Deswegen nennst du das Perfekt in Deutsch auch vollendete Gegenwart.


Du nutzt das Perfekt vor allem beim Sprechen, wenn du dich zum Beispiel mit Freunden oder deiner Familie über Ereignisse aus der Vergangenheit unterhältst.


Perfekt Zeitform – Beispiel: „Wieso blutet dein Knie?“ – „Ich bin zum Bus gerannt und hingefallen.“


Du bildest das Perfekt mit einer Form von haben oder sein und dem Partizip II.

1
Fülle die Zeitformen-Tabelle aus.

kaufen

Präsens

Präteritum

Perfekt

1. Pers. Singular

ich kaufe

ich kaufte

ich habe gekauft

2. Pers. Singular

3. Pers. Singular

1. Pers. Plural

2. Pers. Plural

3. Pers. Plural

fahren

Präsens

Präteritum

Perfekt

1. Pers. Singular

2. Pers. Singular

3. Pers. Singular

1. Pers. Plural

2. Pers. Plural

3. Pers. Plural

Futur I

Die Zeitform Futur I verwendest du, um über ein Ereignis oder eine Handlung in der Zukunft zu sprechen.

Futur I – Beispiel: Nächsten Monat werde ich mit meiner Familie in den Urlaub fahren.


Du kannst das Futur I aber auch nutzen, um eine Vermutung für die Gegenwart oder die Zukunft auszudrücken: Heute ist ein Fußballturnier. Die Mannschaften werden wahrscheinlich schon spielen.


Du bildest das Futur I mit dem Hilfsverb werden und dem Infinitiv.

2
Übertrage die Tabelle in dein Heft und fülle sie aus.

Futur I

kaufen

lernen

erreichen

spielen

1. Pers. Singular

ich werde kaufen

2. Pers. Singular

du wirst spielen

3. Pers. Singular

er wird lernen

1. Pers. Plural

2. Pers. Plural

3. Pers. Plural

sie werden erreichen

3
Dekliniere die Verben im Plusquamperfekt
  • kaufen
  • lernen
  • erreichen
  • spielen
  • sehen
  • raten
Plusquamperfekt

Die deutsche Zeitform Plusquamperfekt nennst du auch Vorvergangenheit oder vollendete Vergangenheit.
Du verwendest es also, wenn ein Ereignis vor einem anderen Ereignis in der Vergangenheit passiert ist.
Das frühere Ereignis gibst du im Plusquamperfekt wieder, das spätere im Präteritum oder im Perfekt . Das hilft dir dabei, aufeinanderfolgende Handlungen in der Vergangenheit zu beschreiben.


Plusquamperfekt – Beispiel: Er hatte sehr lange gespart, bevor er sich ein neues Tablet gekauft hat.


Du bildest das Plusquamperfekt mit der Präteritumform von sein/haben und dem Partizip II.

4
Dekliniere die Verben im Futur II.
  • raten
  • laufen
  • spielen
  • lernen
  • liegen
  • schlafen
Futur II

Das Futur II ist die Zeitform im Deutschen, die auch vollendete Zukunft genannt wird. Denn grundsätzlich drückst du damit aus, dass Ereignisse und Handlungen zukünftig als abgeschlossen gelten werden.

Futur II – Beispiel: Bis zum Winter werden wir nach Australien geflogen sein.

Du kannst mit dem Futur II auch eine Vermutung über ein Ereignis in der Vergangenheit ausdrücken: Sie ist traurig. Sie wird wohl wieder mit ihrem Bruder gestritten haben.


Du bildest das Futur II mit dem Verb werden, dem Partizip II und dem Hilfsverb sein/haben.

5
Noch Übungsbedarf? Hier gibt es interaktive Übungen zu den Zeitformen: