• Lautmalende Worte (Onomatopoesie)
  • MNWeG
  • 06.07.2023
  • Bildende Kunst
  • M (Mindeststandard), R (Regelstandard), E (Expertenstandard)
  • 8
  • Arbeitsblatt, Information
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Laut­ma­le­rei (Ono­ma­to­poe­sie)

Ge­räu­sche wer­den nor­ma­ler­wei­se ge­hört. Im Comic wer­den Ge­räu­sche da­ge­gen

ge­malt. Die Laut­stär­ke, der Ton­fall und die Emo­ti­on wer­den durch die Art der Schrift (kan­tig, rund, un­scharf, wel­lig, grö­ßer wer­den, ...) zu­sätz­lich be­tont.

1
Male die Ge­räuschwör­ter so an, dass Wir­kung und Aus­sa­ge durch die Farbe ver­stärkt wird.
2
Er­fin­de zur Flie­ge ein pas­sen­des Ge­räuschwort und zeich­ne es dazu.
3
a) Er­fin­de pas­sen­de Laut­ma­le­rei­en zu den Sät­zen.
b) Ge­stal­te auf der Seite eines der er­fun­de­nen Ge­räuschwor­te.

... eine alte Tür quietscht...

... ein Baby schreit...

... der Was­ser­hahn tropft...

... je­mand klopft an die Tür...


4
Tandem-​Aufgabe:
  • Schaut euch ge­mein­sam den Comic hin­ter dem QR-​Code an.
  • Ahmt dabei auch die Ge­räu­sche nach.
  • Was fin­det ihr alles wit­zig an dem Comic? Tauscht euch dar­über aus.
x